Slime Museum Sloomoo in New York | Bildquelle: AP

Sloomoo-Museum in New York Schleimen macht glücklich

Stand: 22.11.2019 14:55 Uhr

Slime begeistert seit Generationen Kinder - und entgeistert nicht selten ihre Eltern. Das Sloomoo-Museum in New York zeigt jetzt: Der Spielzeugschleim kann auch Generationen verbinden.

Von Antje Passenheim, ARD-Studio New York

Einschleimen bitte! Eintauchen mit Haut und Haar in die pinkfarbene Glibbermasse. Aus Eimern regnet sie in den Sloomoo-Falls - und die Slimer unter Plastikponchos lieben es: Sie spielen mit Slime, laufen im Slime und werfen ihn nach Herzenslust an die Wand.

"Das ist unsere Slime-und-nochmal-Wand. Du kannst eine Handvoll daran klatschen und dann davor ein Foto von Dir machen", sagt Sara Schiller, eine der beiden Gründerinnen des Popup-Museums in Soho.

Sara Schiller im Slime Museum Sloomoo in New York | Bildquelle: AP
galerie

Voll verschleimt: Sara Schiller in ihrem Element

Wie alle Mitarbeiter trägt sie einem spacigen Overall, wenn sie vorbeigleitet an der Wand der herabtriefenden Slimenasen oder den zahlreichen Becken, in denen Kinder und Erwachsene glücklich kneten und patschen - in gelbem, rotem, grünen Slime. Glitzernd, glänzend, stumpf und cremig - alles ist dabei.

2/6
Für alle Sinne etwas
 

Slime kommt immer wieder

Millionengeschäft mit dem Glibber
 
3/6
Slime kommt immer wieder
 

Millionengeschäft mit dem Glibber

Die Sorgen wegschleimen
 

Slime für eine Million Dollar hat Standen vergangenes Jahr verkauft. Diesmal könnte es noch mehr werden. Bestellungen hagelt es jedenfalls rund um die Uhr - sieben Tage die Woche. So groß sei der Hype um Slime bisweilen gewesen, dass auf dem amerikanischen Markt der Schulklebstoff knapp wurde. Immer mehr Leute produzieren ihren Slime zu Hause selbst, so wie andere wöchentlich ihr Brot backen.

"Ein großes Geschäft ist das", erklärt Standen. "Viele Leute verkaufen ihren Slime, auch Kinder, die damit ein Business machen - erst in der Schule, und irgendwann haben sie ihre eigene Website."

Slime Museum Sloomoo in New York | Bildquelle: AP
galerie

Mit allen möglichen Gerätschaften kann Slime im Museum bearbeitet werden.

Nicht nur das Geschäft mit dem Slime boomt, auch seine Videos auf YouTube, Instagram und TikTok. Auch Amy Standen hält SlimeFreaks auf ihrem Instagram-Account auf dem Laufenden. Die Filme sind gerade unter jungen Menschen der Hit, weiß sie: "Ich glaube, es ist sehr erfüllend, Leute online beim Rumspielen mit Slime zu beobachten. Es macht diese schönen Geräusche, es dehnt sich, tropft. Es gibt soviel zu gucken und die Leute produzieren wirklich schöne Instagram-Filme mit Slime."

4/6
Millionengeschäft mit dem Glibber
 

Die Sorgen wegschleimen

Ein kleines bisschen Therapie
 
5/6
Die Sorgen wegschleimen
 

Ein kleines bisschen Therapie

... und Erwachsene ebenso?
 
6/6
Ein kleines bisschen Therapie
 

... und Erwachsene ebenso?

Darstellung: