Christine McVie im Jahr 2019 in New York. | AP
Nachruf

Rockband Fleetwood Mac Musikerin Christine McVie gestorben

Stand: 01.12.2022 03:41 Uhr

Die frühere Sängerin und Keyboarderin der britisch-amerikanischen Rockband Fleetwood Mac, Christine McVie, ist tot. Die Musikerin sei im Alter von 79 Jahren "friedlich" nach kurzer Krankheit gestorben, erklärte ihre Familie.

Von Imke Köhler, ARD-Studio London

Christine McVie, die mit Mädchennamen Christine Perfect hieß, zählte schon zu den Fans von Fleetwood Mac, als sie selbst noch in der Rockband Chicken Shack war. Nachdem sie den Bassisten von Fleetwood Mac, John McVie, geheiratet hatte, stieß sie 1970 zur Band dazu und wurde als Keyboarderin, Songschreiberin und neben Stevie Nicks Co-Frontsängerin zu einer der zentralen Figuren von Fleetwood Mac.

Mega-Erfolge aus der Feder McVies

1974 zog McVie mit dem Rest der Band in die USA - ein Umzug, den sie eigentlich nicht wollte, der ihr aber Erfolg einbrachte. Die Songs, "Over my Head" und "Say you Love me", die McVie geschrieben hatte, erreichten beide die Billboard Top-20 Singles Chart.

Mit dem Album "Rumours", das zu den meistverkauften Alben der Musikgeschichte gehört, stellten sich noch größere Erfolge ein. McVies Song “You make loving Fun” wurde ein Hit und “Don’t Stop” ein noch größerer: 

Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame

Beziehungsprobleme waren für McVie immer wieder eine Inspiration für ihre Songs. "Don’t Stop" soll sie während der Trennung von ihrem Mann geschrieben haben. Die Ehe wurde geschieden, Mitte der 1980er heiratete McVie ein zweites Mal.

1998 wurde sie als Mitglied von Fleetwood Mac in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, auch durfte sich McVie über Grammy und Brit Awards freuen. 1998 verließ sie allerdings auch Fleetwood Mac. In einem BBC-Interview vor fünf Jahren sagte sie dazu:

Zunächst habe ich die Band verlassen, weil ich Flugangst entwickelt hatte. Ich war aber auch müde, aus dem Koffer zu leben. Mein Vater wurde krank, und ich lebte in Amerika und dachte: Es ist Zeit, wieder nach England zu ziehen. Und das habe ich dann gemacht.

2014 wieder mit Fleetwood Mac vereint

McVie mied danach für lange Zeit die Öffentlichkeit. Mitte 2004 veröffentlichte sie ihr drittes Soloalbum, stand aber erst 2013 - nach 15 Jahren Pause - wieder mit Fleetwood Mac auf der Bühne. Die Fans waren begeistert. 2014 stieß die Musikerin dann offiziell wieder zur Band.

Ihr letztes Konzert mit Fleetwood Mac gab sie vor drei Jahren auf der Tournee zum 50. Bandjubiläum. Sie habe nie vorgehabt, im Musikbusiness zu sein, hat McVie einmal gesagt. Tatsächlich war sie Jahrzehnte Teil davon.   

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 30. November 2022 um 22:00 Uhr.