Martin Perscheid | picture alliance / Uwe Zucchi

Trauer um Cartoonisten Martin Perscheid ist tot

Stand: 05.08.2021 14:51 Uhr

Der Cartoonist Martin Perscheid ist im Alter von 55 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Zu dem bekanntesten Werken des vielfach prämierten Zeichners gehört die Serie "Perscheids Abgründe".

Der preisgekrönte Cartoonist Martin Perscheid ist tot. Perscheid erlag am Samstag im Alter von 55 Jahren einem Krebsleiden, wie der Lappan-Verlag bekannt gab. "Martin Perscheid wird uns sehr fehlen - ein leiser, feiner Mensch weniger Worte, der vor allem am Klavier und mit seinen Cartoons kommunizierte", hieß es in dem Nachruf.

"Dieser Verlust ist dramatisch"

"Dieser Verlust ist dramatisch. Wir verlieren mit Martin Perscheid nicht nur einen der besten und populärsten Zeichner der Komischen Kunst, sondern auch ein Vorbild und einen Wegbereiter - und einen Freund", sagte Martin Sonntag, Leiter der Caricatura Galerie.

Der unter anderem für die Cartoonreihe "Perscheids Abgründe" bekannte Künstler starb in seinem Wohnort Wesseling. Sein erstes Buch veröffentlichte Perscheid 1995.

Bekannt war er vor allem für seinen schwarzen Humor. Für die laut Eigenbeschreibung "gnadenlose und gemeine" Reihe "Perscheids Abgründe", die in mehr als 50 Tageszeitungen und Zeitschriften erschien, schuf er laut Verlag über 4300 Cartoons. Im Jahr 2002 wurde er mit dem Max-und-Moritz-Preis für die beste deutschsprachige Cartoonserie ausgezeichnet.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 05. August 2021 um 15:00 Uhr.