Doris Day in ihrer Rolle als Patricia Fowler in der Spionage-Komödie "Caprice" aus dem Jahre 1966.  | Bildquelle: dpa

Filmstar Doris Day gestorben Ein Erfolgsgarant in blond

Stand: 13.05.2019 18:00 Uhr

Eigentlich hatte Doris Day von einer Karriere als Tänzerin geträumt, doch es sollte anders kommen - zum Glück für Hollywood: Jahrelang begeisterte sie als blonde Leinwand-Schönheit mit Gesangstalent.

Von Nicole Markwald, ARD-Studio Los Angeles

Es ist eines ihrer bekanntesten Lieder: "Que sera, sera" - auf Deutsch vielleicht: "Die Zukunft bringt, was sie will." Doris Day singt es in Alfred Hitchcocks Film "Der Mann, der zu viel wusste" von 1956. Als Schülerin träumte Doris Mary Ann Kappelhoff von einer Karriere als Tänzerin. Ein Autounfall machte diesen Traum zunichte - die Zukunft bringt, was sie will.

In einem Telefoninterview mit dem Sender "Turner Classic Movies" vor fünf Jahren sagte sie, fast zwei Jahre sei das Bein in Gips gewesen - das Aus für ihre Tanzkarriere. Doch sie habe, während sie im Bett lag, viel Radio gehört und einfach mitgesungen, zum Beispiel bei Ella Fitzgerald. So habe sie das Singen begonnen.

Im Laufe ihrer Karriere nahm Doris Day 29 Alben auf, interpretierte Pop und Jazz. 1945 landete sie ihren ersten Nummer-1-Hit.

Doris Day mit 97 Jahren gestorben
tagesthemen 22:15 Uhr, 13.05.2019, Jan Philipp Burgard, ARD Washington

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Bloß kein Schauspielunterricht

Zur Schauspielerei kam sie durch "Casablanca"-Regisseur Michael Curtiz. Nach einem Vorsprechen riet er ihr, sie solle bloß keinen Schauspielunterricht nehmen - und gab ihr 1948 in die "Zaubernächte in Rio" die Rolle einer Sängerin. Da habe sich alles ganz natürlich ineinander gefügt, sagte Day später.

In den 1950er- und 1960er-Jahren war sie ein Erfolgsgarant in Hollywood. Die männlichen Stars standen Schlange, um mit der blonden Schönheit zu drehen: Cary Grant, Frank Sinatra und gleich dreimal Rock Hudson, etwa in "Ein Pyjama für zwei" von 1961.

Und am Ende kriegen sie sich doch

Doris Day passte perfekt in die weichgespülte Hollywood-Erotik dieser Zeit: Blond, süß und unschuldig bis an die Grenze der Naivität. Ihre Filme verfolgten meist das gleiche Muster: Am Anfang ist Doris Day die alleinstehende, meist berufstätige Frau - gerade so emanzipiert, wie das männlich dominierte Hollywood dieser Zeit und seine Drehbuchautoren und Regisseure es zuließen. Und am Ende kriegten sie sich doch.

1968 dann die Überraschung: Mit Mitte 40 beendete Doris Day plötzlich ihre Filmkarriere. Ein Schritt, den sie später bereute.

"Es war dumm von mir, aufzuhören, denn ich liebte das Filmedrehen. Aber ich war verheiratet und dachte, das habe Vorrang. So ein Quatsch."

1/13

Zum Tod der Schauspielerin Doris Day

Doris Day im Jahr 1989

Der Hollywood-Star Doris Day ist im Alter von 97 Jahren gestorben. Seit den 1970er-Jahren lebte sie zurückgezogen in dem kleinen kalifornischen Küstenort Carmel. Das Foto zeigt sie im Jahr 1989. | Bildquelle: imago images / Cinema Publishers

Engagement für den Tierschutz

Sie wollte ihrer Ehe den Vortritt geben. Doch die endet im Desaster. Nachdem ihr dritter Mann starb, stellte sie fest, dass er ihr Vermögen verspekuliert hatte. Sie holte sich einen Teil vor Gericht zurück.

Zwar war sie in den 1970er-Jahren nochmal im Fernsehen zu sehen, doch ihre große Leidenschaft war inzwischen eine andere: Tiere. Sie gründete die "Doris Day Animal Foundation".

Day heiratete noch einmal - und ließ sich 1981 nochmals scheiden. Nun ist Doris Day im Alter von 97 Jahren gestorben.

Hollywoodlegende Doris Day gestorben
Nicole Markwald, ARD Los Angeles
13.05.2019 17:06 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 13. Mai 2019 um 17:00 Uhr.

Darstellung: