US-Turnerinnen bei den Olympischen Spielen in Rio | AFP

"Indianapolis Star"-Bericht Hunderte US-Turnerinnen missbraucht?

Stand: 16.12.2016 18:04 Uhr

Sexuelle Belästigung, Nacktfotos und Sex mit Minderjährigen: Nach einem Zeitungsbericht sind in den vergangenen zwei Jahrzehnten Hunderte Turnerinnen sexuell missbraucht worden. Der Verband soll Fälle vertuscht haben.

In den USA sollen mehrere Hundert junge Turnerinnen und Turner in den vergangenen 20 Jahren sexuell missbraucht worden sein. Das berichtet die Zeitung "Indianapolis Star" nach monatelangen Recherchen. Demnach wurden insgesamt 368 Fälle gemeldet, es sei aber von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Es gehe um rund 100 Beschuldigte.

Die Opfer waren dem Bericht zufolge in der Mehrheit weibliche Minderjährige aus allen Teilen der USA. Der "Indianapolis Star" schreibt, Täter seien Betreuer, Trainer oder Turnstätteninhaber gewesen. Viele Taten seien vertuscht worden. Aufgeflogene Trainer seien versetzt und nicht entlassen worden. Aus Angst vor einer Rufschädigung seien die neuen Arbeitgeber über das Fehlverhalten im Unklaren gelassen worden.

Videoanhörung eines ehemaligen Arztes des US-Turnerverbands - ihm wird sexueller Missbrauch vorgeworfen | AP

Ein ehemaliger Verbandsarzt wurde im November festgenommen. Ihm wird sexueller Missbrauch in drei Fällen vorgeworfen. Er bestreitet die Vorwürfe. (Archiv) Bild: AP

Turnerinnen-Hinweise ignoriert?

Die Zeitung berichtet unter anderem von der sexuellen Belästigung einer Zwölfjährigen durch ihren Olympiatrainer, von Nacktfotos sechsjähriger Jungen und regelmäßigem Sex mit einer Minderjährigen. In dem Bericht äußern sich auch Turnerinnen. Viele sagen, ihre entsprechenden Hinweise seien damals nicht ernst genommen worden.

"Schutz hat höchste Priorität"

Der Turnverband USA Gymnastics betonte, der Schutz der Sportlerinnen und Sportler habe höchste Priorität. Es sei empörend, wenn junge Athleten oder Kinder "auf diese Art missbraucht werden". Der Verband arbeite eng mit den Behörden zusammen, Täter dürften nicht ungestraft bleiben.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 16. Dezember 2016 um 17:30 Uhr im Sport.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
StöRschall 17.12.2016 • 01:30 Uhr

Pflasterstein

Sexueller Missbrauch ist übrigens nicht einfach nur "unethisch" es ist ein Verbrechen!!! Und eine Straftat!!! Es ist eine Köperverletzung und Verletzung des Persönlichkeitsrechts nämlich dem Recht auf sexuelle Selbstbestimmung UND des Rechts auf körperliche Unversehrtheit! Das sind Menschenrechte!!! Und es ist scheissegal wie jemand rumläuft! Menschenrechte sind unantastbar, unveräusserlich und unverhandelbar!!!