Luftaufnahme eines brennenden Waldgebiets in der schwedischen Provinz Dalarna. | Bildquelle: picture alliance/dpa

Neue Waldbrände in Schweden Mit Schneevorräten gegen die Feuer?

Stand: 25.07.2018 12:02 Uhr

In Schweden sind wieder neue Brände ausgebrochen. Nun könnte eine ungewöhnliche Maßnahme helfen: Die Regierung überlegt, im Norden gelagerten Schnee aus dem vergangenen Winter heranzukarren.

Von Carsten Schmiester, ARD-Studio Stockholm

In Schweden werden heute wieder mehr Waldbrände gemeldet - knapp 40 sind es derzeit. Die vier größten wüten weiter im Norden von Stockholm. Allerdings hat die Feuerwehr offenbar Erfolg beim Versuch, ihre Ausbreitung einzudämmen. Dafür sind breite Schneisen in die Wälder geschlagen worden.

Doch die Wetteraussichten machen den Schweden Sorgen: kein Umschwung in Sicht, höchstens ein paar Gewitter am Wochenende, aber kein wirklich wirksamer Regen. Inzwischen wird überlegt, auf großen Halden im hohen Norden des Landes gelagerten Schnee vom vergangenen Winter auf Lastwagen an die Ränder der großen Brände zu bringen, um damit dann die Flammen zu ersticken. Eigentlich wird dieser Schnee dazu benutzt, in den Wintersportgebieten einen früheren Saisonstart zu ermöglichen.

Feuerwehren sammeln Kraft für kommende Einsätze

Außerdem bereitet sich der schwedische Zivilschutz darauf vor, dass Löschkräfte nach Griechenland abgezogen werden könnten. Ausländische Helfer, darunter auch Deutsche, werde derzeit verstärkt eingesetzt, damit sich die eigenen Feuerwehren von den Strapazen der vergangenen Tage etwas erholen und Kraft sammeln können für kommende Einsätze - dann mit weniger Hilfe von außen.

Solche Einsätze könnten dann auch im Süden des Landes nötig werden, wo eine neue Hitzewelle erwartet wird.

Wieder mehr Waldbrände in Schweden
Carsten Schmiester, ARD Stockholm
25.07.2018 11:30 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 25. Juli 2018 um 08:07 Uhr.

Darstellung: