US-Senatorin Kamala Harris | Bildquelle: AP

Weitere Trump-Konkurrentin "Ich kandidiere"

Stand: 21.01.2019 16:29 Uhr

Als zweite schwarze Frau zog Kamala Harris in den US-Senat. Jetzt strebt sie Platz eins in der US-Politik an, und will Präsidentin werden. Heute hat die Demokratin ihre Kandidatur bekannt gegeben.

"Ich kandiere für die Präsidentschaft". Mit diesen Worten sorgt Kama Harris für Aufsehen. Sie will US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus ablösen. Die 54-Jährige sitzt für Kalifornien im US-Senat. Als zweite schwarze Amerikanerin gelang der früheren Staatsanwältin 2017 der Einzug in diese Kammer des Kongresses.

In ihrem Bewerbungsvideo porträtiert sich Harris als Kämpferin für Gerechtigkeit, Anstand und Gleichberechtigung - Werte, die ihr zufolge auf dem Spiel stehen. "Die Zukunft unseres Landes hängt davon ab, ob du und Millionen andere ihre Stimmen erheben, um für unsere amerikanischen Werte zu kämpfen", sagte Harris in ihrem Video. Harris' offizieller Kampagnenstart soll am 27. Januar im kalifornischen Oakland stattfinden

Bereits vierte weibliche Trump-Gegenspielerin

Vor Harris haben bereits mehrere Demokraten ihre Bewerbung um die Kandidatur erklärt, darunter drei Frauen: Die Senatorinnen Kirsten Gillibrand und Elizabeth Warren sowie die Kongressabgeordnete Tulsi Gabbard. Der Kandidat der Partei wird in einem landesweiten Vorwahlprozess herausgefiltert. Bei der Wahl 2016 war die Demokratin Hillary Clinton Trump unterlegen.

Staatsanwältin, Senatorin, Präsidentin? Portrait Kamala Harris
Nicole Markwald, ARD Los Angeles
21.01.2019 18:15 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk Kultur am 21. Januar 2019 um 17:09 Uhr und 22:41 Uhr.

Darstellung: