Ein Verkäufer in Istanbul in seinem überfluteten Laden | Bildquelle: AFP

Istanbul Heftige Überschwemmungen nach Regenfällen

Stand: 18.08.2019 16:05 Uhr

Heftige Regenfälle haben in Istanbul große Schäden verursacht. Ein Mann kam ums Leben. Besonders stark betroffen war das Goldene Horn. Auf der Istanbuler Halbinsel befinden sich zahlreiche Touristen-Attraktionen.

Bei schweren Regenfällen in Istanbul ist ein Mann ums Leben gekommen. Ein obdachloser Mann wurde im Viertel Unkapani in einer Unterführung tot aufgefunden. Offenbar war er ertrunken.

Das Wasser überflutete zahlreiche Straßen. Zahlreiche Autos steckten nach Angaben des Privatsenders NTV in den Überschwemmungen fest. Ein geparktes Auto fiel demnach in ein Loch, das die Regenfälle in die Straße gerissen hatten. Der Fährverkehr zwischen dem europäischen und dem asiatischen Teil der Stadt wurde eingestellt. 

Eine überflutete Unterführung in Istanbul | Bildquelle: AFP
galerie

Eine überflutete Unterführung in Istanbul. Besonders stark betroffen von dem zwei Stunden anhaltenden Regen war das Goldene Horn.

Großer Basar teilweise unter Wasser

Besonders stark betroffen von dem zwei Stunden anhaltenden Regen war das Goldene Horn. Auf der Istanbuler Halbinsel befinden sich zahlreiche Touristen-Attraktionen, wie der historische Große Basar mit mehreren Tausend Geschäften - eine der historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Er stand teilweise unter Wasser. Auf Fotos in den sozialen Medien waren Ladenbesitzer zu sehen, die versuchten, ihre Verkaufsstände vor den Wassermassen zu retten.

Der Große Basar ist einer der größten und ältesten überdachten Märkte der Welt. Sein Bau begann 1455, zwei Jahre nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen. 2014 war der auf Türkisch Kapalicarsi (überdachter Markt) genannte Basar die meistbesuchte Touristenattraktion der Welt.

Am Samstag beging die Türkei auch den 20. Jahrestag des schweren Erdbebens von 1999. Am 17. August 1999 hatte ein Erdbeben der Stärke 7,4 die dicht besiedelte Region am Marmarameer verwüstet. Mehr als 17.000 Menschen kamen dabei ums Leben.

Mit Informationen von Karin Senz, ARD-Studio Istanbul

Mann stirbt bei Überschwemmungen in Istanbul
Karin Senz, ARD Istanbul
18.08.2019 06:43 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 17. August 2019 um 22:00 Uhr.

Darstellung: