US-Verteidigungsminister James Mattis gestikuliert bei einer Pressekonferenz im Pentagon | Bildquelle: REUTERS

Trump via Twitter Verteidigungsminister Mattis tritt zurück

Stand: 20.12.2018 23:55 Uhr

US-Präsident Trump hat den Rückzug von Verteidigungsminister Mattis bekanntgegeben. Mattis werde Ende Februar in den Ruhestand gehen, schrieb Trump bei Twitter. In Kürze werde ein neuer Pentagonchef ernannt.

US-Verteidigungsminister James Mattis hat seinen Rücktritt angekündigt. In einem Brief an US-Präsident Donald Trump nannte Mattis Meinungsverschiedenheiten als Grund für seinen Schritt: "Sie haben das Recht auf einen Verteidigungsminister, dessen Ansichten mehr auf einer Linie mit Ihren Ansichten sind." Es sei für ihn deswegen "richtig", von seinem Amt zurückzutreten.

Zuvor hatte Trump bei Twitter geschrieben, der Pentagonchef werde Ende Februar in den Ruhestand gehen. In Kürze werde ein neuer Verteidigungsminister ernannt.

Spekulationen bereits seit September

Über Mattis' Ausscheiden war bereits im September spekuliert worden. Damals hatten mehrere Zeitungen berichtet, er werde in den kommenden Wochen aus der Regierung ausscheiden.

Der Journalist Bob Woodward hatte in seinem Enthüllungsbuch "Fear" geschrieben, Mattis habe sich mehrfach herablassend über Trump geäußert. Mattis hatte die Berichte über einen Rücktritt aber zurückgewiesen. Trump selbst hatte erklärt, Mattis werde noch lange im Amt bleiben.

1/22

Trumps Personalkarussell

David Shulkin spricht bei einer Kongressanhörung zum Budget seiner Behörde.

Veteranenminister David Shulkin wurde entlassen, nachdem eine interne Untersuchung eine teure Europareise beanstandet hatte. | Bildquelle: AP

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 21. Dezember 2018 um 04:56 Uhr.

Darstellung: