New England Patriots jubeln über den Super Bowl | Bildquelle: AP

NFL-Finale Historischer Sieg für die Patriots

Stand: 06.02.2017 08:40 Uhr

Es war ein Fest der Superlative: Mit einer historischen Aufholjagd haben die New England Patriots den Super Bowl gewonnen. Doch es ging nicht nur um Sport. Lady Gaga warb in ihrer spektakulären Show für Toleranz. Viele Firmen nutzen ihre Werbespots für politische Botschaften.

Es war das größte Comeback in der 51-jährigen Geschichte des Superbowl. Und welch eine Aufholjagd der New England Patriots. Im dritten Quarter lagen die Favoriten um Superstar Tom Brady bereits weit abgeschlagen mit 3:28 Punkten zurück. Einen solchen Rückstand konnte noch nie eine Mannschaft im Finale aufholen. Doch dann gelang Tom Brady ein Touchdown-Pass nach dem anderen. Und bei den Atlanta Falcons lief nichts mehr. Kurz vor Schluss der regulären Spielzeit glichen die New England Patriots zum 28:28 aus. Erstmals in der Superbowl-Geschichte musste die Verlängerung entscheiden.

Tom Brady mit Frau und Tochter | Bildquelle: AP
galerie

Brady ist der einzige Quarterback in der NFL-Geschichte, der den Superbowl fünf Mal gewonnen hat.

Und da bewiesen die New England Patriots die besseren Nerven und gewannen nach dem entscheidenden Touchdown mit 34:28. Der 39-jährige Spielmacher Brady ist damit der einzige Quarterback in der NFL-Geschichte, der den Superbowl fünf Mal gewonnen hat. Brady jubelte: "Ich bin so stolz auf unser Team, unsere Trainer. Es ist unglaublich, was wir diese Saison erreicht haben. Ich bin stolz, ein Teil dieser tollen Gruppe zu sein."

Trump setzte auf Sieg der Patriots

US-Präsident Donald Trump, der eng mit den Patriots verbunden ist, hatte den Sieg "seiner" Mannschaft vorhergesagt. "Der Druck auf die Patriots ist kleiner, weil sie das schon mal erlebt haben", sagte er. Trump ist mit dem Inhaber des Vereins, Robert Kraft, sowie Quarterback Brady befreundet. Brady hatte Trump im Wahlkampf unterstützt.

"Welch ein fantastisches Comeback!", twitterte Trump nach dem Spiel. Die Patriots seien "totale Gewinner".

Donald J. Trump @realDonaldTrump
What an amazing comeback and win by the Patriots. Tom Brady, Bob Kraft and Coach B are total winners. Wow!

Spektakuläre Show von Lady Gaga

In der Halbzeitpause trat US-Popsängerin Lady Gaga auf. Gleich am Anfang ihrer Show gab's die Antwort auf die Frage, ob sie ein politisches Statement macht. Gaga stand im blauen Glitzer-Body und funkelnden Stiefeln auf dem Dach des Stadions, sang erst patriotisch "God bless America", dann "This Land is Your Land, This Land is My Land" - ein Song der oft bei Protesten gegen Trump gesungen wird.

1/8

Lady Gaga tritt beim Super Bowl auf

Auftritt Lady Gaga Superbowl

Halbzeitpause beim Super Bowl in Houston: Lady Gaga schwebt auf die Bühne der Arena. | Bildquelle: AFP

Große leuchtende Sterne standen rund um die Bühne, ein Feuerwerk wurde dahinter abgefeuert, als Lady Gaga vom Stadiondach auf die Bühne schwebte. "Pokerface", "Just Dance" oder "Million Reasons" - die Halbzeitshow war ein Best of Lady Gaga. Im Publikum Promis wie Usher, Ludacris, John Legend, Vince Vaughn oder Mark Wahlberg. Am Ende sprang Lady Gaga von der Bühne und fing dabei einen mit silbernen Strasssteinen besetzten Football, auf dem Gaga stand.

Werbespots mit politischen Botschaften

Wie immer war der Superbowl ein Ereignis der Superlative. Über 100 Millionen Fernsehzuschauer. Eine spektakuläre Halbzeitshow mit Lady Gaga und einer patriotischen Botschaft für mehr Miteinander in Amerika. Auch zahlreiche Werbespots - 30 Sekunden kosteten fünf Millionen Dollar -  hatten in diesem Jahr politische Botschaften: für Einwanderung und für mehr Gleichberechtigung.

Coca-Cola und AirBnB zeigen Menschen mit verschiedenen Hautfarben, aus verschiedenen Ländern und rufen zu Toleranz und Vielfalt auf. Die Webseite der Baumarktkette 84Lumber bricht zwischenzeitlich zusammen. Hier wird nämlich das Ende eines Spots gezeigt, das der konservative Fernsehsender Fox als zu kontrovers abgelehnt hat, weil es eine Mauer an der US-Grenze zeigt. Der 51. SuperBowl: politisch, spannend und eine einzige Party.

Erstmals Livestream in China

Auch mehrere Millionen Chinesen verfolgten den Super Bowl. Erstmals zeigte die National Football League (NFL) das Endspiel live in einem Videostream über die in China populäre Plattform Sina-Weibo. Allein drei Millionen nutzten das Angebot laut Weibo, das mehr als 200 Millionen aktive Nutzer im Monat hat. Viele sahen das Spiel wegen des 14-stündigen Zeitunterschieds am Montagmorgen auf dem Weg zur Arbeit mit dem Handy. Mit dem Livestream hofft die NFL, im bevölkerungsreichsten Land der Erde neue Fans zu gewinnen. Der Höhepunkt der Football-Saison war in China auch auf Webseiten wie NFL China, Tencent Sports und Leshi Sports zu sehen.

Mit Informationen von Martin Ganslmeier und Martina Buttler, ARD-Studio Washington

Darstellung: