Stevie Wonder singt auf der Bühne beim Jazz and Heritage Festival, New Orleans/USA | Bildquelle: dpa

70. Geburtstag Stevie Wonder Happy birthday to you

Stand: 13.05.2020 12:07 Uhr

Er nahm sein erstes Lied auf, da war er noch nicht mal Teenager. Stevie Wonder - die Soul- und R&B-Legende - feiert heute seinen 70. Geburtstag. Der blinde Musiker setzt sich oft für seine Mitmenschen ein.

Von Katharina Wilhelm, ARD-Studio Los Angeles

Schwarze Mütze, dunkelblaue Trainingsjacke und natürlich eine coole Sonnenbrille - so trat Stevie Wonder vor vier Wochen beim Konzert "One World: Together at Home" auf. Es war eine Art virtuelle Spendengala der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Global Citizen mit vielen internationalen Stars.

Dabei sang Wonder kein eigenes Lied, sondern widmete den Song "Lean On Me" seinem verstorbenen Freund und Sänger Bill Withers. Zwischen diesem und seinem ersten Auftritt liegen knapp 60 Jahre.

"Little Stevie Wonder" war 12 Jahre alt

Stevie Wonder - mit gebürtigem Namen eigentlich Stevland Hardaway Judkins Morris - stammt aus Michigan. Schon mit 12 Jahren wurde er beim legendären Plattenlabel Motown unter Vertrag  genommen. Plattenlabel-Chef Chef Berry Gordy hatte das junge Talent früh entdeckt und nahm ihn zunächst als "Little Stevie Wonder" unter Vertrag - lebenslang übrigens, nur der Name änderte sich später schlicht in Stevie Wonder. 

Er schrieb und produzierte selbst

Mit 18 fing Wonder an, mehr Einfluss auf seine Musik zu nehmen. Er produzierte, schrieb mehr und mehr selbst an den Stücken mit und landete die ersten Top-Platzierungen in den Charts, unter anderem mit "My Cherie Amour". Die Geschichte zum Song erzählt Wonder später bei Talkmaster Larry King: Eigentlich sollte der Song "Marcia" heißen wie seine damalige Freundin, doch den Song habe er dann umbenennen müssen, weil sich die beiden getrennt hatten.

1/14

Stevie Wonder wird 70 - seine Karriere in Bildern

Stevie Wonder

Eigentlich eine ganz normale Jugend. Stevie Wonder (eigentlich Stevland Hardaway Judkins Morris), der am 13. Mai 1950 in Saginaw (US-Bundesstaat Michigan) geboren wird, beschreibt sie so: "Ich machte, was alle Kids in meinem Alter taten, ich spielte, fuhr Rad und kletterte auf Bäume." Der Unterschied zu einer ganz normalen Jugend: Stevie Wonder ist von Geburt an blind. Und er verfügt über ein außergewöhnliches musikalisches Talent, das bereits in jungen Jahren erkannt wird. Als "musikalisches Wunderkind" avanciert er früh zum Profi, seine Schulausbildung wird häufig durch Tourneen unterbrochen. | Bildquelle: picture alliance / Everett Colle

Für zehn Minuten seine Kinder sehen

Beziehungen und Ehen hatte Wonder zahlreiche: Neun Kinder hat er mit sechs verschiedenen Frauen. Seiner Tochter Aisha widmete er dabei den Song "Isn't she lovely". Seine Kinder wenigstens ein Mal für zehn Minuten sehen zu können - das würde sein Leben komplett machen, hatte der von Geburt an blinde Sänger immer mal wieder in Interviews gesagt.

Doch grundsätzlich sei seine Blindheit kein Thema für ihn. Vielleicht wäre es so gewesen, wenn er sein Augenlicht durch einen Unfall verloren hätte, sagte er in einem TV-Interview in den 1970er-Jahren. Immer wieder gab es auch Gerüchte, dass Wonder seine Blindheit nur vortäusche, aber darüber lacht er nur.

Wonder prägte wie kaum ein anderer afroamerikanischer Musiker die 1970er- und 1980er-Jahre mit Soul, Pop und Funk. 25 Grammys erhielt er insgesamt, 2014 wurde er mit der Freiheitsmedaille des Präsidenten der USA ausgezeichnet.

Politisch engagiert

Wonder nutzt seine Popularität auch für politisches Engagement, vor allem in der Bürgerrechtsbewegung. Zum Beispiel als er 1984 den Oscar für seinen Song "I just Called To Say I Love You" entgegennahm, widmete er diesen dem damals in Südafrika inhaftierten Freiheitskämpfer Nelson Mandela.

Außerdem setzte er sich für die Einführung eines Feiertages für den ermordeten US-Bürgerrechtler Martin Luther King an dessen Geburtstag ein. Dafür schrieb Wonder einen Song, der schlicht lautete: "Happy Birthday".

Er wurde einer der populärsten Songs des Künstlers, und ungeachtet seiner Entstehungsgeschichte wird er bis heute gern an Geburtstagen gespielt - vielleicht auch heute, an Stevie Wonders 70. Ehrentag.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 13. Mai 2020 um 13:54 Uhr.

Darstellung: