US-Vizejustizminister Rod Rosenstein hat sein Rücktrittsgesuch eingereicht. | Bildquelle: REUTERS

US-Vize-Justizminister Rosenstein reicht Rücktritt ein

Stand: 30.04.2019 00:51 Uhr

Sein Abschied galt seit Wochen als beschlossene Sache, nun hat der US-Vizejustizminister Rosenstein offiziell sein Rücktrittsgesuch bei Präsident Trump eingereicht. Rosenstein hatte die Mueller-Untersuchung beaufsichtigt.

Der stellvertretende Leiter des US-Justizministeriums Rod Rosenstein tritt zurück. Er legte Präsident Donald Trump sein Rücktrittsgesuch vor, wonach er zum 11. Mai aus dem Amt des Vize-Justizministers ausscheiden will. Mit der Kündigung war gerechnet worden, seitdem William Barr als Justizminister bestätigt wurde.

Rosenstein wollte schon Mitte März aus dem Amt scheiden, blieb dann aber etwas länger, bis die Russland-Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller abgeschlossen waren.

Rosensteins Verhältnis zu Trump galt schon lange als zerrüttet. Im Februar geriet er wegen angeblicher früherer Überlegungen zu einer Absetzung des Präsidenten unter Druck.

Rosenstein beaufsichtigte Mueller

Rosenstein ist seit beinahe zwei Jahren im Amt und hat in dieser Zeit Mueller ernannt und die Arbeit dessen Teams beaufsichtigt, sowie die Ermittlungen verteidigt.

Mueller reichte seinen Bericht über mögliche Verwicklungen zwischen Trumps Wahlkampfteam und Russland beim Justizministerium Ende März ein. Auf dieser Grundlage kamen Rosenstein und Barr zu dem Ergebnis, dass Trump die Justiz nicht behindert habe.

Nachfolger bereits nominiert

In seinem Brief schrieb Rosenstein an Trump: "Ich bin Ihnen dankbar für die Gelegenheit, das Amt auszuüben, für die Höflichkeit und den Humor, den Sie in unseren persönlichen Gesprächen gezeigt haben, und für die Ziele, die Sie in ihrer Antrittsrede gesetzt haben: Patriotismus, Eintracht, Sicherheit, Bildung und Wohlstand".

Trump hat mit dem konservativen Juristen Jeffrey Rosen bereits einen Nachfolger für Rosenstein ernannt. Der Senat muss der Personalie noch zustimmen.

US-Vize-Justizminister Rosenstein reicht seinen Rücktritt ein
Martina Buttler, ARD Washington
30.04.2019 05:39 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete am 30. April 2019 Inforadio um 06:22 Uhr und die tagesschau um 06:30 Uhr.

Darstellung: