Rockstar und Gitarrist Eddie Van Halen (Archivfoto vom 17. Mai 2015) | Bildquelle: AFP

Nach schwerer Krankheit Rockstar Eddie Van Halen gestorben

Stand: 06.10.2020 22:44 Uhr

Mit Songs wie "Jump" hat er Musik-Geschichte geschrieben. Nun ist der Rockstar und Gitarrenvirtuose Eddie Van Halen im Alter von 65 Jahren an Krebs gestorben. Das bestätigte sein Sohn auf Twitter.

Die Gitarren-Legende Eddie Van Halen ist tot. Der 65-Jährige sei einer Krebserkrankung erlegen, schrieb sein Sohn Wolfgang auf Twitter. Sein Vater habe "heute Morgen seinen langen und anstrengenden Kampf gegen den Krebs verloren". Van Halen war Mitglied der gleichnamigen Hard-Rock-Band Van Halen, die ab den 1980er-Jahren große Erfolge feierte.

Der Song "Jump" wurde 1984 zum internationalen Chart-Hit und ist bis heute ein Partyklassiker. Eddie Van Halen sei der beste Vater gewesen, den er sich hätte wünschen können, schrieb sein Sohn. Jeder Moment auf der Bühne mit ihm sei ein Geschenk gewesen. "Mein Herz ist gebrochen und ich glaube nicht, dass ich mich jemals vollständig von diesem Verlust erholen werde."

Bekannt für sein schnelles Gitarrenspiel

Van Halen selbst hatte in einem seiner seltenen Interviews einmal dem Magazin "Esquire" gesagt: "Die meisten Menschen wollen nach Hollywood. Sie wollen Stars sein, sie wollen Rockstars sein. Diesen Gedanken hatten wir in der Van-Halen-Familie nie." Die Brüder wurden im niederländischen Amsterdam geboren und wanderten als Kinder mit ihren Eltern nach Kalifornien aus. Schon früh begannen sie, Gitarre und Schlagzeug zu spielen, gewannen Musikwettbewerbe und gründeten schließlich schon zu Schulzeiten die Band Van Halen.

Musikalisch blieben sie über Jahrzehnte erfolgreich, privat aber lief es für Eddie Van Halen schwieriger. Von seiner ersten Ehefrau, der Schauspielerin Valerie Bertinelli, ließ er sich 2007 scheiden. 2009 heiratete er Janie Liszewski. Immer wieder sprach er offen über seine Alkohol- und Drogensucht, die er zwar überwunden hatte, die aber Spuren hinterließ.

Der Gitarrist war bekannt für sein atemberaubend schnelles Spiel und seine kreative Innovation, die die Band seinerzeit zu einer der größten in der Rockwelt werden ließen. Von ihm kam auch das feurige Solo in Michael Jacksons Hit "Beat It". Die Band Van Halen wurde 2007 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Das Magazin "Rolling Stone" führte Van Halen auf Platz 8 seiner Liste der 100 größten Gitarristen.

Gitarren-Ikone Eddie Van Halen gestorben
Marcus Schuler, ARD Los Angeles
07.10.2020 07:37 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 06. Oktober 2020 um 22:15 Uhr.

Darstellung: