Polnisches Marineschiff | Bildquelle: REUTERS

Straße von Hormus Polen will US-Militärmission unterstützen

Stand: 16.08.2019 10:02 Uhr

Polen will sich an einer US-geführten Militärmission zum Schutz des Schiffsverkehrs im Persischen Golf beteiligen. Angesichts der Sicherheitslage sei der Einsatz notwendig, so Polens Außenminister.

Polens Außenminister Jacek Czaputowicz hat sich für eine Beteiligung seines Landes an einem US-geführten Militäreinsatz in der Straße von Hormus ausgesprochen. "Wir wissen, dass die Situation eine Reaktion erfordert", sagte Czaputowicz in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. Zur Art einer möglichen polnischen Teilnahme äußerte er sich nicht.

Der Konflikt zwischen dem Iran und den USA hatte die Sicherheitslage auf der wichtigen Handelsroute durch die Straße von Hormus im Persischen Golf dramatisch verschlechtert. Die USA hatten unter anderem Deutschland um Unterstützung ihrer Mission "Sentinel" (Wache) gebeten. Dieses Ansinnen hatte die Bundesregierung abschlägig beschieden. Der Grund: Sie will die US-Strategie des "maximalen Drucks" auf den Iran nicht unterstützen. Bundesaußenminister Heiko Maas wirbt nun für eine separate Beobachtermission der Europäischen Union.

Polens Außenminister Czaputowicz | Bildquelle: dpa
galerie

Polens Außenminister Czaputowicz spricht sich für eine Beteiligung seines Landes an einem Einsatz in der Straße von Hormus aus.

"Spaltung überbrücken"

Czaputowicz kritisierte die Vorbehalte vieler EU-Partner gegenüber den USA. "Wir glauben, die Europäische Union sollte sich amerikanischen Argumenten gegenüber offener zeigen", sagte er. "Wenn es eine Spaltung zwischen der Europäischen Union und den USA gibt, ist das nicht gut für Polen und Mitteleuropa. Also versuchen wir, das transatlantische Bündnis zu erhalten und die Spaltung zu überbrücken." Polens Außenminister ist der Ansicht, es wäre sehr schlecht, wenn die USA ihr Interesse an Europa verlieren würden.

Aus den Reihen der EU hatte sich bisher nur Großbritannien der US-Mission angeschlossen und zwei Kriegsschiffe in die Straße von Hormus geschickt. Sie sollen britische Handelsschiffe eskortieren.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 16. August 2019 um 07:00 Uhr.

Darstellung: