Franzosen versammeln sich in Paris zum Gedenken an den ermordeten Lehrer Paty | Bildquelle: AFP

Gedenkfeier für Paty "Wir werden die Freiheit verteidigen"

Stand: 22.10.2020 10:19 Uhr

Die Ermordung des Lehrers Paty verstehen die Franzosen als Angriff auf das Innerste der Republik. Bei der Gedenkfeier in Paris stand ein Versprechen im Vordergrund: "Wir machen weiter".

Von Katrin Hondl, ARD-Studio Paris

Es war eine Zeremonie mit Popkultur und republikanischem Pathos, mit Geschichtsbewusstsein und Literatur, mit Leidenschaft, persönlichen Erinnerungen und vor allem tiefer Trauer um den Lehrer Samuel Paty, der - so sagte es Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron sichtlich bewegt - "gefallen sei, weil er das Unterrichten gewählt hatte, ermordet, weil er sich dafür entschieden hatte, seinen Schülern beizubringen, Staatsbürger zu werden".

Zum Song "One" der Band U2 - einem Lieblingslied Patys - wurde der Sarg in den Ehrenhof der Sorbonne-Universität getragen. Die nationale Trauerfeier mit 400 geladenen Gästen wurde von zahlreichen französischen Medien live übertragen. Auch auf dem Platz vor der Sorbonne hatten sich mehrere hundert Menschen versammelt.

Trauerfeier für ermordeten Lehrer Paty in Paris
tagesthemen 22:15 Uhr, 21.10.2020, Friederike Hofman, ARD Paris

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Eine Tat, die alle trifft

Der barbarische Mord an Paty hat Frankreich tief erschüttert. Dass ein Lehrer das Opfer eines mutmaßlich islamistischen Terroristen wurde, wird als Angriff auf alle verstanden, auf das Innerste der französischen Republik. Macron drückte das so aus:

"Samuel Paty wurde das Opfer einer fatalen Verschwörung aus Dummheit, Lügen und Hass - einem Hass auf das, was wir zutiefst sind. Samuel Paty ist am vergangenen Freitag das Gesicht der Republik geworden."

Erinnerung an einen leidenschaftlichen Pädagogen

Bei der nationalen Gedenkfeier kam auch ein Freund und Kollege des ermordeten Lehrers zu Wort. Er las einen berühmten Text des Historikers und Politikers Jean Jaurès aus dem Jahr 1888 - eine Botschaft an die Lehrer des Landes, in der es unter anderem heißt: "In euren Händen liegt die Intelligenz und die Seele der Kinder!" Paty sei so ein Lehrer gewesen, von dem Jaurès träumte, sagte Macron in seiner Rede, in der er vor allem die Persönlichkeit und das Engagement Patys würdigte, einen Lehrer, der das Unterrichten leidenschaftlich geliebt habe. Und: Macron gab den lebenden Lehrerinnen und Lehrern in Frankreich ein politisches Versprechen:

"In allen Schulen werden wir den Lehrkräften den Platz und die Autorität zurückgeben, die ihnen gebühren. Wir werden sie ausbilden, unterstützen und schützen – sowohl in der Schule als auch außerhalb."

Bekenntnis zur Verteidigung eines Grundrechts

Macron beendete seine Rede mit einem Aufruf zur Verteidigung der Meinungsfreiheit, wie sie Paty seinen Schülerinnen und Schülern beibrachte.

"Wir machen weiter, Herr Lehrer! Wir werden die Freiheit verteidigen, die Sie so gut unterrichtet haben. Wir werden die Laizität hochhalten. Wir werden nicht auf Karikaturen und Zeichnungen verzichten, auch wenn andere einknicken."

Nationale Trauerfeier für Samuel Paty in Paris
Kathrin Hondl, ARD Paris
22.10.2020 09:27 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 22. Oktober 2020 um 05:00 Uhr in den Nachrichten.

Korrespondentin

Kathrin Hondl Logo SWR

Kathrin Hondl, SWR

Darstellung: