Eine Straße im walisischen Newport ist für die Wohnungsdurchsuchungen mit Polizei-Flatterband abgesperrt. | Bildquelle: REUTERS

Londoner U-Bahn-Anschlag Weitere Verdächtige festgenommen

Stand: 20.09.2017 11:13 Uhr

Bei den Ermittlungen zu dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn hat es weitere Festnahmen gegeben: Im walisischen Newport nahm die Polizei seit gestern insgesamt drei Verdächtige fest. Zwei weitere junge Männer befinden sich seit dem Wochenende in Gewahrsam.

Die britische Polizei hat nach dem Londoner U-Bahn-Anschlag mit 30 Verletzten weitere Verdächtige festgenommen. Im walisischen Newport wurden zwei Männer in Gewahrsam genommen. Bereits gestern hatten die Beamten in dem Ort einen 25-Jährigen festgenommen. Die Zahl der Verdächtigen steigt damit auf insgesamt fünf.

Ein brennender weißer Behälter in einem U-Bahn-Waggon | Bildquelle: dpa
galerie

Am Freitag war in einem U-Bahn-Waggon an der Station Parsons Green im Westen Londons ein selbstgebauter Sprengsatz explodiert.

Bei dem Anschlag am vergangenen Freitag war eine selbstgebaute Bombe in einer voll besetzten Londoner U-Bahn nahe der oberirdischen Haltestelle Parsons Green explodiert. Durch den Feuerball und anschließendes Gedränge wurden 30 Menschen verletzt. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" reklamierte den Anschlag für sich.

Ein 21-Jähriger war bereits am späten Samstagabend im westlichen Londoner Stadtteil Hounslow festgenommen worden. Der Mann soll aus Syrien stammen. Ebenfalls am Samstag hatten Sicherheitskräfte einen 18-jährigen Mann im Abreisebereich des Hafens von Dover festgenommen - bei ihm soll es sich um einen irakischen Flüchtling handeln. Beide Männer sollen zeitweise als Pflegekinder bei einem älteren Ehepaar in Sunbury-on-Thames südwestlich von London gewohnt haben.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 20. September 2017 um 05:00 Uhr.

Darstellung: