Carrie Lam | REUTERS

Regierungschefin ohne Konto Lam hortet stapelweise Bargeld

Stand: 30.11.2020 11:46 Uhr

Die US-Sanktionen treffen auch Hongkongs Regierungschefin: Lam hat kein Konto mehr und bekommt ihr Gehalt in bar. Der Geldstapel dürfte schnell wachsen - sie ist eine der bestbezahlten Politikerinnen der Welt.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Wirtschaftssanktionen wirken. So lässt sich das Interview zusammenfassen, das Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam dem Fernsehsender HKIBC gegeben hat. Lam räumt in dem Gespräch ein, dass sie wegen der US-Sanktionen gegen sie kein normales Bank-Konto mehr habe: "Vor Ihnen sitzt die Regierungschefin der Sonderverwaltungsregion Hongkong, und sie kann keine Bankdienstleistungen mehr in Anspruch nehmen."

Steffen Wurzel ARD-Studio Shanghai

Schadenfreude bei Aktivisten

Jeden Tag nutze sie nun Bargeld, sagte die 63-jährige Politikerin. Dass ausgerechnet sie, als Regierungschefin einer der wichtigsten Finanzmetropolen der Welt, kein Konto mehr hat, löste bei vielen Demokratie-Aktivisten in Hongkong übers Wochenende Schadenfreude aus.

Sie habe inzwischen stapelweise Cash zu Hause, sagte Lam in dem Interview. Denn sie bekomme ihr Gehalt nun in bar ausgezahlt. Der Grund für all das ist eine Sanktionsliste des US-Finanzministeriums. Diese Liste ist seit Oktober in Kraft. Sie verbietet Banken, Versicherungen und anderen Unternehmen Finanzgeschäfte mit Personen auf der Sanktionsliste. Insgesamt stehen dort 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hongkonger Behörden - allesamt Menschen, die mit der Niederschlagung der Hongkonger Demokratiebewegung zu tun haben und Lam steht ganz oben auf der Liste.

Bargeldstapel dürfte anwachsen

Weil letztlich fast alle Banken weltweit auch mit den USA vernetzt sind, sind auch Hongkonger und offensichtlich auch festlandchinesische Banken gezwungen, die Sanktionen umzusetzen. Die Bargeldstapel in Lams Residenz dürften in den nächsten Monaten schnell anwachsen, denn die von Chinas Staats- und Parteiführung eingesetzte Regierungschefin verdient umgerechnet fast 50.000 Euro im Monat. Damit ist sie - offiziell - eine der bestbezahlten Politikerinnen der Welt.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 30. November 2020 um 12:32 Uhr.