Ein tropfender Wasserhahn in Kapstadt | Bildquelle: REUTERS

Dürre in Kapstadt Nur noch 50 Liter Wasser pro Tag

Stand: 19.01.2018 09:22 Uhr

Wegen einer Jahrhundert-Dürre droht in Kapstadt ein kompletter Wasser-Stopp. Noch einmal haben die Behörden in Südafrikas Touristenmetropole die Wasserrationen drastisch gesenkt: Jeder Bewohner darf nur noch 50 Liter pro Tag verbrauchen.

In Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt werden die Wasserrationen wegen andauernder Dürre erneut drastisch reduziert. In den nächsten fünf Monaten dürften Bürger nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Tag verbrauchen, erklärte die Stadtverwaltung. Wer mehr Wasser verbrauche, müsse Strafe zahlen, sagte Bürgermeisterin Patricia de Lille. Zuletzt galt noch ein Tageslimit von 87 Litern pro Person.

"Wir können die Menschen nicht mehr bitten, kein Wasser mehr zu verschwenden. Wir müssen sie zwingen", erklärte de Lille. Mit den drastischen Maßnahmen will die Stadt die nach derzeitigem Stand am 21. April drohende "Stunde Null" abwenden. Dann müsste die Stadtverwaltung das Wasser komplett abstellen.

Eine Anzeige in Kapstadt, die auf den Beginn der Wasserrationierung hinweist. | Bildquelle: REUTERS
galerie

Anzeige in Kapstadt, die auf den Beginn der Wasserrationierung hinweist.

Stadt plant Wasserverteilungspunkte

Die rund 4,5 Millionen Einwohner müssten sich dann ihr Wasser unter Aufsicht von Militär und Polizei an 200 Verteilungspunkten abholen, die die Stadt bereits jetzt plant. Doch der Wasserverbrauch der Stadt liegt immer noch über einem nachhaltigen Wert. Es sei unglaublich, dass eine Mehrheit der Menschen nicht besorgt scheine "und uns geradewegs in Richtung Stunde Null treibt", so die Stadt. Die 50 Liter pro Person müssen fürs Trinken, Kochen, Putzen, Duschen und sogar für die Klospülung reichen. Zum Vergleich: In Deutschland werden pro Person mehr als 120 Liter Wasser pro Tag verbraucht.

Der Grund für die Wassersparmaßnahmen ist die schlimmste Dürre in der Provinz Westkap seit Jahrzehnten, die Reservoire sind trocken. Fachleute führen die Wasserknappheit in Kapstadt nicht nur auf den Klimawandel, sondern auch auf das Bevölkerungswachstum zurück. Die Metropole am Kap der Guten Hoffnung hat 3,7 Millionen Einwohner und zieht jährlich zahlreiche Touristen an.

Die Stunde Null kommt näher: Kapstadts Wasserkrise verschärft sich
Jan-Philippe Schlüter, ARD Johannesburg
19.01.2018 13:34 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 19. Januar 2018 um 10:00 Uhr.

Darstellung: