Polizei | AFP

Messerattacke in England Polizei ermittelt wegen Terrorverdachts

Stand: 21.06.2020 13:02 Uhr

Die Polizei geht bei der Messerattacke im englischen Ort Reading inzwischen von einem terroristischen Anschlag aus. Drei Menschen wurden bei dem Angriff getötet. Ein 25-Jähriger wurde festgenommen.

Die Polizei stuft einen Messerangriff in der englischen Stadt Reading als "terroristisch" ein. Am Samstagabend waren dort drei Menschen mit einem Messer erstochen worden, zudem gab es mehrere Verletzte.

Der britische Koordinator der Anti-Terror-Polizeiarbeit, Dean Haydon, teilte mit, Anti-Terror-Ermittler würden die Untersuchung übernehmen. Berichte über terroristische Motive hatte die Polizei zunächst zurückgewiesen.

25-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Die Polizei sucht unter anderem nach dem Motiv eines 25-jährigen Verdächtigen. Die Polizei von Thames Valley teilte mit, er sei am Tatort festgenommen worden. Über Nacht drangen schwer bewaffnete Beamte in eine Wohnung etwa 1,6 Kilometer entfernt ein.

Premierminister Boris Johnson teilte mit, seine "Gedanken sind bei all denjenigen, die von dem entsetzlichen Vorfall in Reading betroffen sind". Die Messerattacke ereignete sich im Park Forbury Gardens. Reading liegt etwa etwa 70 Kilometer westlich von London.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 21. Juni 2020 um 10:00 Uhr.