Blick auf das in Miami teilweise eingestürzte Wohnhaus | EPA

Mindestens ein Toter Zwölfstöckiges Haus in Miami eingestürzt

Stand: 24.06.2021 14:47 Uhr

Nahe Miami im US-Bundesstaat Florida sind aus noch unbekannter Ursache Teile eines zwölfstöckigen Hochhauses eingestürzt. Mindestens ein Mensch kam dabei ums Leben. Rettungskräfte suchen nach möglichen weiteren Opfern.

Beim Teil-Einsturz eines zwölfstöckigen Hochhauses in Surfside nahe Miami (US-Bundesstaat Florida) ist mindestens ein Mensch getötet worden. Das teilte die örtliche Polizei mit. Nach Angaben des Bürgermeisters von Surfside wurden zudem mindestens zehn weitere Personen verletzt, zwei von ihnen seien ins Krankenhaus gebracht worden. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot im Einsatz und suchen nun nach weiteren möglichen Opfern und Überlebenden.

Warum das Hochhaus in der Nacht einstürzte, ist noch unklar. Örtliche Medien berichten von Arbeiten am Dach des Gebäudes - ob das Unglück damit zusammenhänge, sei aber nicht erwiesen. In dem Haus mit Meerblick, das auch als Champlain Towers bekannt ist, gab es nach Angaben des "Miami Herald" mehr als 100 Wohnungen. Es sei in den 1980er-Jahren errichtet worden.

Blick auf das in Miami teilweise eingestürzte Wohnhaus | REUTERS

Das teilweise eingestürzte Wohnhaus nahe Miami in Florida. Bei dem Unglück kam mindestens ein Mensch ums Leben. Bild: REUTERS

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 24. Juni 2021 um 15:00 Uhr.