Diego Maradona (Archivbild 2008) | imago 0049068723

Trauer um Fußball-Legende Diego Maradona ist tot

Stand: 25.11.2020 18:43 Uhr

Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher. Demnach starb er an einem Herzinfarkt. Anfang November hatte Maradona sich einer Gehirn-OP unterziehen müssen.

Der frühere argentinische Fußball-Star Diego Maradona ist tot. Er sei an einem Herzinfarkt gestorben, sagte sein Sprecher. Maradona wurde 60 Jahre alt. Er litt bereits seit längerem an gesundheitlichen Problemen. Vor wenigen Wochen hatte er sich einer Gehirn-Operation unterziehen müssen.

Maradona gilt als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten. In seinem Heimatland Argentinien wird er als Nationalheld gefeiert. Die WM 1986 in Mexiko machte ihn zur Legende - insbesondere das irreguläre Tor beim Viertelfinalspiel gegen England. Danach sagte er vor laufenden Kameras: "Es war ein bisschen Maradonas Kopf und ein bisschen die Hand Gottes." Am Ende wurde Argentinien Weltmeister - im Endspiel gegen Deutschland.

Ein Leben zwischen den Extremen

Seine Fußball-Karriere hatte er bei den Argentinos Juniors begonnen. 1982 wechselte er von den Boca Juniors für eine Rekordablösesumme nach Europa zum FC Barcelona. Danach ging es weiter zum SSC Neapel, wieder für eine Rekordsumme. Mit der Mannschaft gewann er 1989 den UEFA-Pokal.

Aber Maradona ist nicht nur für seine Fußballkünste bekannt. Es gibt unzählige Anekdoten über ihn: Wie er seine Gegenspieler reihenweise narrte, wie er mit einem Luftgewehr auf Journalisten schoss oder sogar eine Kirche nach ihm benannt wurde. Sein Name steht für ein Leben zwischen den Extremen.

1991 wurde er zum ersten Mal wegens Kokainkonsums verhaftet. Nach einem Drogenentzug feierte er sein Comeback als Fernsehmoderator. Gast in seiner ersten Sendung: sein brasilianischer Fußballkollege Pelé. Dieser reagierte bestürzt auf den Tod Maradonas. Er sei traurig, auf diesem Weg Freunde zu verlieren, sagte Pelé. "Aber bestimmt werden wir eines Tages zusammen im Himmel einige Bälle kicken."

Diego Maradona  | imago 0049068723

Diego Maradona mit Lionel Messi während der Fußball-WM in Südafrika 2010 Bild: imago 0049068723

Kein Anknüpfen an alte Erfolge

Später kehrte Maradona ins Fußballgeschäft zurück und wurde argentinischer Nationaltrainer. Doch auch mit Superstar Lionel Messi im Team konnte er nicht an die Erfolge als Spieler anknüpfen. Argentinien schied bei der WM 2010 gegen Deutschland aus.

Vor zwei Jahren machte er in seiner Heimat Furore, als er Ambitionen auf das Amt des Vizepräsidenten äußerte. Damals erklärte Maradona, er spiele mit dem Gedanken, als Vizepräsidentschaftskandidat in den Wahlkampf 2019 zu ziehen - an der Seite von Cristina Kirchner, die damals gerade wegen mutmaßlicher Korruption Probleme mit der Justiz hatte. Dazu kam es jedoch nicht.

Bilderstrecke

Diego Maradona ist tot

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 25. November 2020 um 18:00 Uhr.