Feuer in Kalifornien | JOHN G MABANGLO/EPA-EFE/Shutters

Erneut Tote in Kalifornien Feuer haben "gefährliches Tempo"

Stand: 29.09.2020 11:01 Uhr

Mehrere Tote, Tausende zerstörte Häuser: Seit Mitte August wüten an der US-Westküste Dutzende Feuer. Im Norden Kaliforniens kamen weitere drei Menschen ums Leben. Die Feuer zerstören auch bekannte Weinbaugebiete in Napa Valley.

Bei zwei seit Sonntag wütenden Waldbränden im Norden des US-Bundesstaates Kalifornien sind drei Menschen ums Leben gekommen. Sie seien beim sogenannten "Zogg Fire" gestorben, teilte die Behörde Cal Firemit. Sie seien südwestlich der Stadt Redding in den sich schnell fortbewegenden Flammen ums Leben gekommen, zitierte die Zeitung "Los Angeles Times" den zuständigen Sheriff Eric Magrini.

Zehntausende Menschen mussten dem Bericht zufolge aus ihren Häusern fliehen. Das seit Sonntag brennende Feuer breitete sich bis Montagabend nach Behördenangaben auf 126 Quadratkilometern aus.

Feuer wüten auch in Weinregion Napa Valley

Die gigantischen Wald- und Buschbrände in Kalifornien richten inzwischen auch schwere Zerstörungen im weltberühmten Weinanbaugebiet Napa Valley an. Mehrere Weinberge wurden von den Flammen aufgefressen, Zehntausende Menschen in der Region flüchteten am Montag vor dem Brand. Angefacht wurde das Feuer durch starken Wind mit Geschwindigkeiten von bis zu etwa 90 Stundenkilometern.

Das am Sonntag im nordkalifornischen Napa Valley ausgebrochene "Glass Fire" vernichtete unter anderem das renommierte Weingut Chateau Boswell und Teile des Weinguts Castello di Amorosa. Nach Angaben der Feuerwehr wurden bis Montag durch das "Glass Fire" etwa 4500 Hektar Land im Napa Valley zerstört. Das Feuer breite sich in "gefährlichem" Tempo weiter aus und sei an keiner Stelle unter Kontrolle. Mehr als Tausend Feuerwehrleute waren im Napa Valley im Einsatz. 

Feuer in Kalifornien |

Unermüdlich im Einsatz gegen die Flammen: Ein Feuerwehrmann in Kalifornien.

35.000 Einwohner müssen Wohnungen verlassen

Im Gebiet des "Zogg Fire" und "Glass Fire" wurden insgesamt mehr als 35.000 Einwohner von den Behörden verpflichtend angewiesen, ihre Wohnungen und Häuser zu verlassen und sich in Sicherheit zu begeben. In dem direkt an das Napa Valley angrenzenden Verwaltungsbezirk Sonoma tobte ein weiterer Großbrand.

Bislang 26 Tote an US-Westküste

Seit Mitte August wüten an der US-Westküste Dutzende Feuer. Allein in Kalifornien kämpfen etwa 19.000 Einsatzkräfte gegen diese gewaltigen Brände. Mindestens 26 Menschen kamen Behördenangaben zufolge ums Leben, mehr als 7500 Gebäude wurden bisher zerstört. Die flächenmäßig schwersten Brände in der jüngeren Geschichte Kaliforniens haben eine Fläche von mehr als 15.190 Quadratkilometern Land erfasst.