Bombenspezialisten am Ort einer Explosion in Surabaya. | Bildquelle: AFP

Indonesien Tote bei Explosionen auf Java

Stand: 13.05.2018 06:23 Uhr

Bei einer Reihe von Explosionen auf der indonesischen Insel Java sind mehrere Menschen getötet worden. Die Polizei spricht von Sprengstoffanschlägen auf mehrere Kirchen in der Großstadt Surabaya.

In Indonesien sind bei einer Explosionsserie mehrere Menschen getötet worden. In der Stadt Surabaya auf der Insel Java detonierten offenbar mehrere Sprengsätze in der Nähe von Kirchen. Die Polizei geht von Selbstmordanschlägen aus.

Bei den drei Explosionen starben mindestens zehn Menschen. "Die Opfer werden noch identifiziert", sagte ein Polizeisprecher für Ost-Java. Die Behörden gingen zunächst von mindestens zwölf Verletzten aus, später stieg die Zahl auf mindestens 40 Menschen.

Um 7.30 Uhr Ortszeit ereignete sich demnach die erste Detonation nahe der katholischen Kirche Santa Maria. Kurze Zeit später gab es weitere Explosionen in einer Kirche, die der Pfingstbewegung gehört, sowie in einem protestantischem Gotteshaus.

Anwachsen des Islamismus

Erst kürzlich hatte die Polizei einen Aufstand und eine Geiselnahme in einem Gefängnis nahe Jakarta beendet. Bei der Revolte waren fünf Menschen getötet und fünf weitere verletzt worden.

Surabaya ist nach der Hauptstadt Jakarta die zweitgrößte Stadt des muslimisch geprägten Inselstaats in Südostasien. Seit einiger Zeit hat das Land mit einem Anwachsen des Islamismus zu kämpfen.

Seit Bombenanschlägen von Extremisten mit Verbindungen zu Al-Kaida auf der Insel Bali im Jahr 2002 mit 202 Toten geht Indonesien gezielt gegen Dschihadisten vor.

Selbstmordanschläge auf Christen in Indonesien
Lena Bodewein, ARD Singapur
13.05.2018 09:52 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell Radio am 13. Mai 2018 um 05:30 Uhr.

Darstellung: