Loskugeln der spanischen Weihnachtslotterie | Bildquelle: AP

Weihnachtslotterie "El Gordo" macht Spanien glücklich

Stand: 22.12.2018 17:25 Uhr

Mit Sektkorken, Trommeln und Tänzen haben Menschen in Spanien das Ergebnis der traditionellen Weihnachtslotterie "El Gordo" gefeiert. Diesmal verteilen sich die Gewinne auf fast alle Provinzen.

Von Oliver Neuroth, ARD-Studio Madrid

In Spanien ist die berühmte Weihnachtslotterie ausgespielt worden - inklusive des Hauptpreises "El Gordo", übersetzt "Der Dicke". Die Mitspieler mussten sich in diesem Jahr lange gedulden, bis "El Gordo" gezogen wurde: Erst nach gut drei Stunden stand fest: Wer ein Los der Nummer 03347 hat, gewinnt vier Millionen Euro.

Menschen vor Kiostk in Rondo | Bildquelle: REUTERS
galerie

Kioskbesitzer in Rondo feiern, dass einige der Gewinnlose bei ihnen gekauft worden warten.

Gewinne auf das ganze Land verteilt

Freuen konnten sich Mitspieler in fast allen Teilen Spaniens, auch auf den Kanarischen Inseln. Die Lose waren in rund 45 von 50 Provinzen verkauft worden. Die meisten im Baskenland, in Bilbao und Gernika, in der Stadt Huesca, im Osten Spaniens und in Cuenca, südöstlich von Madrid. Doch die wenigsten Mitspieler dürften ein ganzes Los haben, es kostet 200 Euro.

Hauptgewinne werden meistens geteilt

Die meisten Spanier kaufen sich daher Zehntellose, gewinnen also auch nur ein Zehntel - beim Hauptpreis 400.000 Euro. Die spanische Weihnachtslotterie ist mit inzwischen 206 Jahren die älteste der Welt und die größte, gemessen an den Gewinnen.

Alle Jahre wieder: El Gordo, die Weihnachtslotterie
tagesschau 20:00 Uhr, 22.12.2018, Natalia Bachmayer, ARD Madrid

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Fast 2,4 Milliarden Euro wurden in diesem Jahr ausgeschüttet. Traditionell fand die Auslosung im Opernhaus von Madrid statt: Schüler singen dabei die gezogenen Nummern und die dazugehörige Gewinnsumme. Drei Schülerinnen brachen beim Singen in Tränen aus - offenbar vor Aufregung, hohe Preise verkünden zu dürfen und Menschen im Land glücklich zu machen.

Großes Los, großes Glück: Die Spanische Weihnachtslotterie "Gordo"
Marc Dugge, ARD Madrid
22.12.2018 17:21 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 22. Dezember 2018 um 17:15 Uhr.

Darstellung: