Der frühere britische Labour-Chef Jeremy Corbyn (Archivbild November 2019) | Bildquelle: AFP

Wegen Antisemitismus-Vorwürfen Labour suspendiert Ex-Chef Corbyn

Stand: 29.10.2020 16:07 Uhr

Der britische Ex-Labour-Chef Corbyn ist von seiner Partei suspendiert worden. Grund sind Antisemitismus-Vorwürfe, die Corbyn verharmlost haben soll. Vorausgegangen war ein Untersuchungsbericht.

Von Thomas Spickhofen, ARD-Studio London

Die britische Labour-Partei hat ihren früheren Vorsitzenden Jeremy Corbyn suspendiert. Eine Parteisprecherin sagte, dies geschehe angesichts seiner Kommentare zu einer Antisemitismus-Untersuchung in der Partei und seinem Versagen beim Kampf dagegen. Auch die Mitgliedschaft in der Unterhausfraktion von Labour wurde Corbyn entzogen.

Eine unabhängige Kommission hatte zuvor ihren Bericht zum Umgang der Labour-Partei mit Antisemitismus in ihren Reihen vorgelegt. Darin ist unter anderem von einem Mangel an Bereitschaft zur Bekämpfung des Antisemitismus die Rede, von ernsthaftem Scheitern und von Einmischung der Parteizentrale bei Beschwerdeverfahren.

Labour-Chef Stamer spricht von "Tag der Schande"

Der seit April amtierende neue Vorsitzende Keir Starmer sagte, dies sei ein "Tag der Schande" für Labour. Corbyn wies die Vorwürfe zum Teil zurück und erklärte, das Thema sei aus politischen Gründen dramatisch übertrieben worden.

Daraufhin verhängte Starmer die Sanktionen gegen seinen Vorgänger und sagte, wer die Vorgänge immer noch für Übertreibung halte, sei selbst Teil des Problems und solle nicht in der Labour-Partei sein.

Labour suspendiert Ex-Vorsitzenden Corbyn
Thomas Spickhofen, ARD London
29.10.2020 15:57 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten am 29. Oktober 2020 MDR aktuell um 16:00 Uhr in den Nachrichten und B5 aktuell um 16:08 Uhr.

Darstellung: