Container im Hamburger Hafen | Bildquelle: dpa

Plus im dritten Quartal Deutsche Wirtschaft wächst weiter

Stand: 14.11.2017 10:00 Uhr

Die deutsche Wirtschaft ist auch im dritten Quartal gewachsen: Das Bruttoinlandsprodukt legte nochmal zu - und zwar um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Grund sind die steigenden Exporte, aber auch die Investitionen stiegen deutlich.

Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal gewachsen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden erklärte, wurde das Wachstum unter anderem vom Außenhandel angetrieben - so stiegen die Exporte im dritten Quartal stärker als die Importe. Auch die Investitionen der Firmen in Ausrüstungen wie Maschinen schoben die Konjunktur an.

Auch im ersten und zweiten Quartal des Jahres war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gestiegen. Im zweiten Vierteljahr war die deutsche Wirtschaft noch um 0,6 Prozent gewachsen.

Verbesserte Weltkonjunktur

Impulse für Europas größte Volkswirtschaft kamen in den Sommermonaten aus dem Ausland. Grund ist die verbesserte Weltkonjunktur und der Aufschwung in der Euro-Zone. Im Vertrauen auf anhaltend gute Geschäfte investierten die Unternehmen mehr, vor allem in Ausrüstungen wie Maschinen und Fahrzeuge. Dagegen lagen die staatlichen und privaten Konsumausgaben "in etwa auf dem Niveau des Vorquartals", so die Statistiker. Weitere Details wollen sie am 23. November nennen.

Ökonomen erwarten anhaltenden Aufschwung

"Die guten Nachrichten aus Deutschland reißen nicht ab", sagte Ökonomin Ulrike Kastens von der Privatbank Sal. Oppenheim. "Die deutsche Volkswirtschaft befindet sich im Höhenflug", sagte DekaBank-Ökonom Andreas Scheuerle. "Zu verdanken ist das der für deutsche Verhältnisse atemberauend stabilen Binnennachfrage und dem Anziehen der Weltkonjunktur nach den Dellen der europäischen Schuldenkrise und der Schwellenländerkrise." Die meisten Experten erwarten eine Fortsetzung des Booms.

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung erwartet für 2017 insgesamt ein Plus von 2,0 Prozent. Es wäre das achte Jahr in Folge mit einem Zuwachs. Für 2018 werden sogar 2,2 Prozent vorausgesagt.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 14. November 2017 um 08:15 Uhr.

Darstellung: