Medizinischer Mitarbeiter in Kroatien mit Schutzanzug | Bildquelle: AP

Coronavirus in Europa Infizierte in immer mehr Ländern

Stand: 25.02.2020 20:23 Uhr

In Europa breitet sich das Coronavirus immer weiter aus. Inzwischen sind in einer Reihe von Ländern Infizierte bestätigt worden - darunter Österreich und die Schweiz. In Italien gibt es weitere Todesfälle.

Schweiz

In der Schweiz ist erstmals ein Fall einer Ansteckung mit dem Coronavirus bestätigt worden. Wie das Schweizer Gesundheitsministerium mitteilte, handelt es sich um einen 70-jährigen Mann, der im Tessin wohnt und sich bei einer Versammlung in Mailand infiziert habe. Nun würde Kontakt zu italienischen Behörden aufgenommen, um Kontaktpersonen zu identifizieren und Quarantänemaßnahmen zu ergreifen, sagte der Direktor des Bundesamtes für Gesundheit Pascal Strupler bei einer Pressekonferenz. Der Betroffene befände sich derzeit in einem Krankenhaus, sei isoliert und in einem stabilen Gesundheitszustand.

Der Kanton Tessin ragt in die italienische Lombardei hinein, wo mehrere Fälle aufgetreten sind. Wie das Schweizer Radio und Fernsehen berichtet, beschlossen die Bundes- und Tessiner Behörden trotz der Ausbreitung des Coronavirus im nahen Norditalien bislang nur sanfte Maßnahmen.

Verbreitung neues Coronavirus in Europa (Stand 25.2.20, 20:00 Uhr)
galerie

Verbreitung neues Coronavirus in Europa (Stand 25.2.20, 20:00 Uhr)

Österreich

In Österreich gibt es zwei bestätigte Coronavirus-Fälle - und zwar im Bundesland Tirol. Es handle sich um eine 24-jährige Frau und ihren gleichaltrigen Freund, die beide aus der italienischen Region Lombardei stammen, sagte der Leiter der Abteilung für Innere Medizin an der Innsbrucker Universitätsklinik, Günter Weiss.

Die beiden hätten sich bis Freitag in der Region Bergamo, rund 50 Kilometer nördlich von Mailand, aufgehalten und seien anschließend mit ihrem privaten Pkw nach Innsbruck gekommen. Die Frau arbeitet in einem Hotel in der Tiroler Landeshauptstadt, ihr Freund kam zu Besuch. Beide hätten am Wochenende leichte Symptome gezeigt, seien mittlerweile aber wieder fieberfrei und in einem relativ guten Allgemeinzustand, so Weiss weiter. Das Hotel, in dem die Frau als Rezeptionistin arbeitet, wurde vorsichtshalber gesperrt.

Kroatien

Auch in Kroatien gibt es einen ersten bestätigten Coronavirus-Fall. Das teilte Ministerpräsident Andrej Plenkovic mit. Betroffen ist ein junger Mann, der zuvor in Italien war.

Frankreich

Frankreich meldet zwei neue Infektionsfälle. Es handele sich um einen Franzosen, der sich zuvor in der italienischen Lombardei aufgehalten habe, sagte Gesundheitsdirektor Jérôme Salomo, und eine Chinesin, die Anfang Februar aus China zurückgekehrt sei. Der Gesundheitszustand beider Patienten sei nicht besorgniserregend. Sie würden in Kliniken behandelt.

In Frankreich hatte es bisher einen Covid-19-Todesfall gegeben. Elf Menschen gelten als geheilt. Mit den neuen Fällen steigt die Zahl der insgesamt in Frankreich gemeldeten Infektionen auf 14.

Spanien

Erstmals ist einem Medienbericht zufolge ein Infektionsfall auf dem spanischen Festland bestätigt worden. Laut Gesundheitsbehörden sei eine Ansteckung mit dem Coronavirus in Katalonien nachgewiesen worden, meldet die spanische Zeitung "La Vanguardia". Es ist insgesamt der vierte bekannte Fall in Spanien. Auf den Kanarischen Inseln und auf Mallorca wurden Touristen aus Deutschland, Italien und Großbritannien positiv getestet.

Zudem wurde auf der spanischen Urlaubsinsel Teneriffa ein großes Hotel unter Quarantäne gestellt. Etwa 1000 Touristen sind in dem Ort Adeje im Südwesten der Kanareninsel davon betroffen, darunter auch Deutsche. Zuvor war ein Besucher aus Italien positiv auf das neue Virus getestet worden, teilte das spanische Gesundheitsministerium mit. Bei dem Mann handele es sich um einen 69 Jahren alten Arzt aus der Lombardei. 

Italien

Italien ist in Europa am stärksten von der Epidemie betroffen. Nach aktuellen Angaben der Behörden gibt es dort mehr als 320 Infektionen. Die Zahl der Todesopfer stieg auf elf. Mehrere Orte in Venetien und in der Lombardei sind abgesperrt, öffentliche Einrichtungen geschlossen, Veranstaltungen und viele Gottesdienste abgesagt.

Die Deutsche Post gab bekannt, die Zustellung von Paketen in den besonders betroffenen Regionen Italiens auszusetzen. Sowohl die Abholung als auch die Zustellung der Sendungen auch über italienische Partner finde in den Gemeinden der besonders betroffenen Regionen derzeit nicht statt, teilte eine Post-Sprecherin mit.

Großbritannien fordert zurückkehrende Urlauber zu Isolation auf

In Großbritannien forderte Gesundheitsminister Matt Hancock Norditalien-Rückkehrer auf, sich vorübergehend in Isolation zu begeben, wenn sie an grippeähnlichen Symptomen litten.

Infografik Verbreitung neues Coronavirus Stand 25.2.2020, 12:00 Uhr
galerie

Die Karte zeigt die aktuelle Verbreitung des Coronavirus am 25.02.2020, 12:00 Uhr

Über dieses Thema berichtete am 25. Februar 2020 Deutschlandfunk um 16:00 Uhr in den Nachrichten und die tagesschau um 17:00 Uhr.

Darstellung: