Pastor Andrew Brunson betet zusammen mit US-Präsident Trump im Oval Office | Bildquelle: AP

Nach türkischer Haft Brunsons Kniefall im Oval Office

Stand: 13.10.2018 22:12 Uhr

Zwei Jahre lang hielt die Türkei US-Pastor Brunson fest. Nun ist er zurück in der Heimat und wurde gleich im Weißen Haus von US-Präsident Trump empfangen. Der feiert die Freilassung als Erfolg.

US-Präsident Donald Trump hat den heimgekehrten US-Pastor Andrew Brunson im Weißen Haus empfangen und dessen Freilassung aus türkischer Haft als wichtigen Fortschritt in den Beziehungen zwischen Washington und Ankara gelobt. Brunsons Freilassung sei ein "gewaltiger Schritt" zur Verbesserung der "sehr gespannten" Beziehungen zur Türkei, sagte Trump.

Pastor Brunson wird nach Freilassung von Trump empfangen
tagesthemen 23:15 Uhr, 13.10.2018

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

"Kein Deal" mit Erdogan

Der US-Präsident dankte erneut dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan für Brunsons Freilassung. "Das war nicht leicht für ihn", sagte der US-Präsident mit Blick auf seinen türkischen Kollegen. Einen Deal mit der türkischen Regierung habe es jedoch nicht gegeben, beteuerte Trump. "Wir zahlen kein Lösegeld in diesem Land", sagte er.

Erdogan versuchte mit einem Tweet an Trump, dem Eindruck entgegenzutreten, dass er etwas mit dem Gerichtsbeschluss zu Brunson zu tun haben könnte. Die türkische Justiz habe ihre Entscheidung auf unabhängige Weise getroffen, schrieb Erdogan.

Brunson dankte dem Präsidenten für dessen Bemühungen um seine Freilassung. Der evangelikale Pastor sprach ein Gebet für Trump, wobei er sich neben den US-Präsidenten kniete und ihm eine Hand auf die Schulter legte. Der Pastor bat Gott um "übernatürliche Weisheit" für Trump und den Schutz vor "Verleumdung" durch Feinde. Er wolle jetzt Zeit mit seinen Kindern verbringen und über die Zukunft beten.

Freilassung nach fast zwei Jahren

Ein türkisches Gericht hatte Brunson am Freitag wegen des Vorwurfs von Terrorverbindungen zu etwas mehr als drei Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht ließ den 50-Jährigen aber frei, weil er bereits knapp zwei Jahre festgehalten worden war. Stunden später wurde er aus der Türkei geflogen.

Brunson lebte mehr als 20 Jahre lang in der Türkei. Er war Pastor an einer evangelikalen Kirche in Izmir, als er wenige Monate nach dem Putschversuch vom Juli 2016 in der Türkei festgenommen wurde und im Dezember desselben Jahres in Untersuchungshaft kam. Die türkischen Behörden warfen ihm Unterstützung der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und der Gülen-Bewegung vor. Der Pastor hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen und seine Unschuld beteuert. Ende Juli wurde er wegen Gesundheitsproblemen in den Hausarrest entlassen.

Kurz vor seinem Besuch im Oval Office des Weißen Hauses war Brunson mit seiner Frau auf dem Luftwaffenstützpunkt Andrews nahe der Hauptstadt Washington gelandet. Tony Perkins, der Leiter der konservativen christlichen Gruppe Family Research Council, der Brunson auf der Reise begleitet hatte, schrieb auf Twitter, Brunson und seine Frau seien "dankbar, sicher zu Hause in den USA zu sein". Außerdem veröffentlichte er ein Foto, wie der Pastor auf dem Stützpunkt aus dem Flugzeug steigt.

Nach Freilassung in der Türkei: Pastor Brunson trifft Trump
Sebastian Schreiber, ARD Washington
13.10.2018 22:23 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 13. Oktober 2018 um 20:00 Uhr.

Ihre Meinung - meta.tagesschau.de

Darstellung: