Polizist am Tatort im kalifornischen Bakersfield. | Bildquelle: AP

Schüsse in Bakersfield Sechs Tote im Süden Kaliforniens

Stand: 13.09.2018 07:33 Uhr

Ein Mann hat in Kalifornien fünf Menschen erschossen, bevor er sich das Leben nahm. Augenzeugen alarmierten die Polizei. Die Ermittler untersuchen, ob häusliche Gewalt der Auslöser war.

Bei einer Schießerei im Süden Kaliforniens sind sechs Menschen zu Tode gekommen. Ein Mann habe in der Stadt Bakersfield fünf Menschen erschossen, teilte die Polizei mit. Anschließend habe er Waffe gegen sich selbst gerichtet. Bakersfield liegt rund 160 Kilometer nördlich von Los Angeles.

Schüsse an zwei Tatorten

Donny Youngblood, Sheriff von Kern County | Bildquelle: AP
galerie

Noch seien die Hintergründe unklar, erklärte Donny Youngblood, der Sheriff von Kern County.

Der mutmaßliche Schütze habe erst seine Ehefrau und einen Mann in einer Lkw-Vermietung getötet, erklärte Donny Youngblood, der Sheriff im Bezirk Kern County. Dann habe er einen anderen Mann dieser Firma verfolgt und ihn vor einem nahe gelegenen Sportgeschäft getötet. Später erschoss der Mann demnach noch zwei Männer in einem Haus.

Er habe dann einer Frau das Fahrzeug geraubt, bevor er sich selbst tötete, als er von einem Polizisten gestoppt wurde. Die Frau und ihr Kind aus dem Auto blieben demnach unverletzt. Augenzeugen hätten die Polizei alarmiert.

Die Schüsse seien innerhalb von zehn bis 15 Minuten gefallen, sagte der Polizeisprecher. Die Hintergründe sind unklar, die Polizei befragt rund 30 Zeugen. Möglicherweise sei häusliche Gewalt der Auslöser gewesen. "Die Behörden arbeiten daran herauszufinden, wodurch das ausgelöst wurde und warum so viele Menschen verwickelt wurden", erklärte der Sheriff.

Darstellung: