Ein Volvo | Bildquelle: dpa

Eigene Geschwindigkeitsbegrenzung Volvo drosselt bei 180 km/h

Stand: 04.03.2019 20:31 Uhr

Volvo-Fahrer könnten bald auf 180 sein - aber mehr auch nicht: Der schwedische Autobauer will seine Wagen künftig auf dieses Tempo drosseln, um nach eigenen Angaben Menschenleben zu retten.

Autos von Volvo sollen künftig nicht schneller als 180 Kilometer pro Stunde fahren können. Das soll für Modelle gelten, die von 2020 an hergestellt werden, und damit im Rahmen des Firmenkonzepts "Vision 2020" den Straßenverkehr sicherer machen, wie der schwedische Autobauer mitteilte.

Ein Tempolimit sei zwar kein Allheilmittel, sagte Volvo-Chef Håkan Samuelsson. Wenn dadurch aber auch nur ein Menschenleben gerettet werden könne, lohne sich der Schritt. Volvo Cars wolle einen Meinungsaustausch darüber in Gang bringen, ob Autobauer das Recht oder sogar die Pflicht hätten, mit der Technik in den Autos das Verhalten ihrer Fahrer zu verändern.

Niemand soll künftig durch einen Volvo sterben

An einer Ladestation im Zentrum von Leipzig am Augustusplatz stehen Elektroautos - ein Tesla und ein Volvo - zum Auftanken.
galerie

Volvo setzt künftig ausschließlich auf Elektroautos.

Volvo hat das Ziel ausgegeben, dass vom kommenden Jahr an niemand mehr in einem neuen Auto des Konzerns getötet oder ernsthaft verletzt wird. Dafür wollen die Schweden gegen drei Probleme ankämpfen: Rasen, Alkohol oder Drogen am Steuer und Ablenkung der Fahrer etwa durch ihre Smartphones.

Die Spitzengeschwindigkeiten heutiger Volvo-Modelle variieren je nach Motorart. Manche Autos bringen es auf rund 250 Kilometer pro Stunde. Im vergangenen Jahr hatte Volvo Cars mehr als 642.000 Autos verkauft. Auf dem Genfer Automobilsalon zeigt Volvo in diesem Jahr nur noch Hybrid- oder Elektroautos, keine reinen Benziner oder Dieselautos mehr.

Anhaltende Diskussion über Tempolimit

Deutschland ist praktisch das einzige Land mit öffentlichen Straßen, auf denen es keine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung gibt. Auch hier wird seit Jahrzehnten immer wieder heftig über ein Tempolimit gestritten. Zuletzt wurde es als Maßnahme für den Klimaschutz, aber auch zur Vermeidung schwerer Unfälle. Umwelt- und Verkehrsministerium sprachen sich jedoch erneut dagegen aus.

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 04. März 2019 um 19:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: