Sachsen, Leisnig: Ein Erntehelfer pflückt zwischen Schutzfolien auf einem Feld Erdbeeren. | Bildquelle: dpa

Corona-Beschränkungen enden Freie Einreise für Saisonarbeiter

Stand: 10.06.2020 12:35 Uhr

Erntehelfer dürfen ab kommender Woche wieder ohne Beschränkungen nach Deutschland einreisen. Das Kabinett billigte nach Informationen von tagesschau.de ein Konzept von Ministerin Klöckner. Es gelten strenge Hygiene-Regeln.

Die Einreisebeschränkungen für Saisonarbeiter wie zum Beispiel Erntehelfer werden von kommender Woche an gelockert. Ab dem 16. Juni könnten Saisonarbeitskräfte aus den EU-Staaten und den assoziierten Schengen-Staaten dann wieder einreisen.

Das Kabinett billigte eine entsprechende Vorlage von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, wie das Ministerium gegenüber tagesschau.de bestätigte. Das Konzept wurde zusammen mit dem Bundesinnenministerium entwickelt.

Arbeiten in festen Teams vorgeschrieben

Klöckner macht den Arbeitgebern Hygiene-Vorgaben. "Es gilt der Grundsatz: Zusammen Arbeiten, Zusammen Wohnen", heißt es in dem Papier, das tagesschau.de vorliegt. Die Einteilung in feste Teams von Anfang an helfe, das Ausbreitungsrisiko für das Coronavirus zu verringern. Im Fall einer Erkrankung sei das gesamte Team zu isolieren.

In dem Konzept werden zudem Abstandsregeln vorgeschrieben. Empfohlen wird den Arbeitgebern alle Informationen in den Landessprachen der Arbeiter zu verfassen und zu verteilen.

Bisher weniger Einreisen als erlaubt

Die Bundesregierung hatte bisher festgelegt, dass insgesamt höchstens 80.000 Saisonkräfte einreisen dürfen. Diese Regelung läuft Mitte Juni aus. Das Kontingent wurde nur knapp zur Hälfte ausgeschöpft.

Bis zum 3. Juni 2020 reisten 38.967 Saisonarbeitskräfte ein. In der Landwirtschaft hatten voriges Jahr nahezu 300.000 Saisonkräfte vor allem aus Rumänien und Polen gearbeitet.

Während Arbeitskräfte aus den EU-Staaten ab Mitte Juni wieder frei einreisen können, sollen Saisonarbeitskräfte aus Nicht-EU-Ländern im Rahmen der geltenden Einreisebestimmungen kommen können. Die neuen Regeln sollten bis zum 31. Dezember 2020 gelten.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 10. Juni 2020 um 17:03 Uhr.

Darstellung: