Die Logos von Kaufhof und Karstadt sind an zwei Fassaden zu sehen. | Bildquelle: REUTERS

Weitere Einzelhandelsfusion Karstadt Kaufhof übernimmt SportScheck

Stand: 11.12.2019 12:04 Uhr

Die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt den Sporthändler SportScheck von der Otto Group. Man sehe im Sport einen Wachstumsmarkt, sagte Konzernchef Fanderl.

Galeria Karstadt Kaufhof will im Sport-Geschäft in Deutschland wachsen und übernimmt den Fachhändler SportScheck von der Hamburger Otto-Gruppe. Galeria Karstadt Kaufhof verfüge mit den Sporthäusern von Karstadt Sports sowie den Sportabteilungen bei Karstadt und Kaufhof bereits über eine starke Marktpräsenz in deutschen Innenstädten, die durch die SportScheck-Filialen nochmals deutlich ausgebaut werde, teilte der Warenhauskonzern mit.

Teil des Deals sei auch das Internet-Geschäft von SportScheck. Die Kartellbehörden müssen die Übernahme noch billigen. Zum Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben

Expansionskurs im Sportbereich

Stephan Fanderl, Chef von Galeria Karstadt Kaufhof, sieht das Sportgeschäft als Wachstumsmarkt und setzt auf eine enge Verknüpfung zwischen dem Geschäft in den Filialen und den Online-Shops. Erst kürzlich eröffnete das Unternehmen neue Sporthäuser in Bonn, Frankfurt, Heidelberg, Wiesbaden und Lübeck.

SportScheck kämpft seit Jahren mit roten Zahlen. Der Mutterkonzern Otto hatte das Unternehmen deshalb zum Verkauf gestellt. Die Übernahme durch Galeria Karstadt Kaufhof gebe SportScheck "die beste Chance auf eine nachhaltige Perspektive", erklärte Otto. Denn dadurch entstehe einer der größten Player im Sportartikelhandel. Bislang habe es SportScheck an der nötigen Schlagkraft und Größe gefehlt, um sich im harten Wettbewerb gegen Online-Händler und Discountanbieter durchzusetzen. 

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 11. Dezember 2019 um 12:15 Uhr.

Darstellung: