Reisende am Londoner Airport Heathrow Flughafen | picture alliance/dpa/AP

Reaktion auf Flughafen-Chaos Heathrow verhängt Passagier-Limit

Stand: 12.07.2022 15:35 Uhr

Auch am wichtigsten Flughafen Großbritanniens, dem Londoner Airport Heathrow, herrschen derzeit chaotische Zustände - ähnlich wie in Frankfurt. Nun greifen die Verantwortlichen zu drastischen Maßnahmen.

Der Londoner Flughafen Heathrow führt ein Limit für die Zahl abreisender Passagiere ein. Es soll bis zum 11. September gelten und sieht eine Obergrenze von 100.000 Passagieren am Tag vor, wie Geschäftsführer John Holland-Kaye heute in einem offenen Brief mitteilte. Fluggesellschaften rief er auf, keine neuen Tickets für diesen Zeitraum zu verkaufen.

Es gebe einige entscheidende Funktionen am Flughafen, bei denen nicht ausreichend Mitarbeiter zur Verfügung stünden, insbesondere bei der Bodenabfertigung, begründete Holland-Kaye den Schritt. Es fehle den entsprechenden Unternehmen beispielsweise an Mitarbeitern am Check-In oder bei der Gepäckabfertigung.

"Mit regelmäßig mehr als 100.000 Passagieren am Tag bei den Abflügen haben wir Phasen gehabt, in denen der Service unter ein akzeptables Niveau gerutscht ist", schrieb der Heathrow-Chef. Dazu gehörten lange Wartezeiten, Verspätungen für hilfsbedürftige Passagiere, verloren gegangenes Gepäck, Verspätungen und Flugstreichungen in letzter Sekunde.

Koffer am Londoner Airport Heathrow | picture alliance / SOLO Syndicat

Koffer stapeln sich am Londoner Flughafen Heathrow. Bild: picture alliance / SOLO Syndicat

Probleme über Probleme

Neben den zahlreichen Entlassungen im Zuge der Corona-Pandemie fallen Mitarbeiter außerdem immer wieder kurzfristig wegen Infektionen aus. Hinzu kommen technische Probleme, die verhinderten, dass Gepäck in die Flugzeuge geladen werden kann.

Erst gestern hatte der Flughafen Heathrow Airlines angewiesen, wegen Überlastung Dutzende Flüge zu streichen. Die Airlines wurden zudem gebeten, die Passagiere nicht auf andere Flüge umzubuchen. Von den Anordnungen waren etwa 10.000 Passagiere betroffen gewesen. Ein Flughafensprecher sagte, die Reisenden hätten keinen Anspruch auf Schadenersatz von ihrer Fluglinie, weil diese nicht schuld an der Absage sei. Zuvor hatte der Flughafen bereits gewarnt, Fluggesellschaften müssten möglicherweise mehr Flüge streichen. Die Pünktlichkeit bei Landungen sei "sehr gering".

Im ersten Halbjahr zählte Heathrow 26 Millionen Reisende, sechsmal so viele wie im Vorjahreszeitraum. Laut Holland-Kaye habe der Flughafen das Wachstum von 40 Jahren in vier Monaten erlebt. Allerdings hatte der Flughafen im Jahr 2019 noch knapp 81 Millionen Passagiere abgefertigt - im Schnitt also knapp 222.000 pro Tag.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 30. Juni 2022 um 12:35 Uhr.