Eine Hand zieht Euroscheine aus einem Portemonnaie. | dpa

Neue Motive Berühmte Europäer auf Euro-Scheinen?

Stand: 11.02.2022 10:59 Uhr

In zwei Jahren soll es neue Euro-Banknoten geben. Wie sie aussehen sollen, ist noch unklar. Die EZB-Chefin kann sich aber vorstellen, berühmte Europäerinnen und Europäer abzubilden.

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, hat sich dafür ausgesprochen, auf den Euro-Scheinen künftig berühmte Europäerinnen und Europäer abzubilden. "Ich persönlich kann mir sehr gut vorstellen, auf den Banknoten Gesichter berühmter Europäer zu zeigen: Leonardo da Vinci, Ludwig van Beethoven oder James Joyce", sagte Lagarde den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Die EZB-Präsidentin Christine Lagarde im Februar bei einer Pressekonferenz.  | picture alliance/dpa/Pool AP

Kann sich neue Euro-Motive vorstellen: EZB-Chefin Christine Lagarde. Bild: picture alliance/dpa/Pool AP

Bis 2024 will die EZB die Euro-Banknoten neu gestalten und dabei auch Bürgerinnen und Bürger einbinden. Bisher sind auf den Scheinen fiktive Brücken und Fenster in verschiedenen Architekturstilen abgebildet. "20 Jahre nach der Einführung des Euro ist es an der Zeit, uns zu fragen, ob es etwas gibt, mit dem sich Europäerinnen und Europäer noch besser identifizieren können", sagte Lagarde. "Etwas, was wir alle als typisch europäisch wahrnehmen und uns verbindet." Als Beispiel nannte sie Leonardo da Vinci, Ludwig van Beethoven und James Joyce.

Die Motive der Euro-Geldscheine sollen Lagarde zufolge aber einheitlich bleiben und nicht, wie bei den Münzen, je nach Land unterschiedlich gestaltet sein. So solle Geschlossenheit demonstriert werden. "Es wäre ein Fehler, wenn wir jetzt wieder anfangen würden, nach Ländern zu unterscheiden. Wir sollten herausfinden, was uns eint und verbindet - nicht, was uns trennt", sagte sie.

EZB wartet Zinspolitik weiter ab

In der wegen der hohen Inflation derzeit besonders umstrittenen Zinspolitik bat Lagarde weiter um Geduld. Eine Änderung der Zinspolitik verglich sie mit einer Autofahrt, bei der man schrittweise vom Gas gehe. "Und sobald das Tempo richtig ist und die Situation es zulässt, nehmen wir die Kurve."