Eine weibliche Auszubildende feilt an einem Werkstück | Bildquelle: dpa

Deutscher Arbeitsmarkt Es gibt wieder mehr Azubis

Stand: 07.08.2019 13:41 Uhr

In Deutschland schließen wieder mehr Menschen einen Ausbildungsvertrag ab. Im vergangenen Jahr waren es fast 522.000 - etwa 6000 mehr als 2017. Einen deutlichen Zuwachs gab es bei Azubis aus Syrien und Afghanistan.

Die Zahl der Azubis in Deutschland ist erneut gestiegen. Im vergangenen Jahr haben laut Statistischem Bundesamt insgesamt 521.900 Personen einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Das waren 6200 Auszubildende mehr als 2017.

Bei Männern gab es bei neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen einen Anstieg um 2,6 Prozent, bei Frauen hingegen einen leichten Rückgang um 1,0 Prozent.

Damit setze sich der seit zehn Jahren zu beobachtende Trend fort, dass Frauen immer seltener eine duale Ausbildung ergriffen, so das Bundesamt. 2018 begannen demnach 25 Prozent weniger Frauen eine duale Ausbildung als 2008.

Ein Auszubildender an einer Werkbank | Bildquelle: dpa
galerie

Die Zahl der Azubis in Deutschland ist erneut gestiegen.

Ausbildung im Büromanagement am beliebtesten

Einen deutlichen Anstieg gab es bei den Ausbildungsverträgen für ausländische Männer - 14,8 Prozent im vergangenen Jahr. So lag die Zahl der Neuabschlüsse bei Männern aus Syrien und Afghanistan 2017 noch bei 10.000. Im vergangenen Jahr ist sie auf 13.900 gestiegen.

Bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen von Frauen aus Syrien und Afghanistan gab es einen Anstieg um über 800 auf knapp 1400. 

2017 hatten erstmals seit Jahren wieder mehr junge Menschen eine Ausbildung begonnen. In den Jahren zuvor war die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge kontinuierlich gesunken.

2018 stand nun in der Gunst der Azubis erstmals der Beruf Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement mit 27.400 Verträgen an der Spitze. Es folgten Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel, Kraftfahrzeugmechatroniker, Verkäufer sowie Industriekaufmann/-kauffrau.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 07. August 2019 um 13:00 Uhr.

Darstellung: