Macbook Pro | Bildquelle: picture alliance / dpa Themendie

Brandrisiko der Batterie Apple ruft ältere MacBook Pros zurück

Stand: 21.06.2019 13:50 Uhr

Apple ruft in einer "begrenzten Anzahl" die Batterien von 15-Zoll-MacBook Pro Notebooks zurück. Bei bestimmten älteren Geräten kann die Batterie überhitzen und damit ein Brandrisiko darstellen.

Apple hat ein Rückrufprogramm für die Batterien des 15-Zoll-MacBook Pro gestartet. Betroffen sind Geräte, die hauptsächlich zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft worden sind.

Bei den Notebooks kann in "einer begrenzten Anzahl" die Batterie überhitzen und dadurch ein Brandrisiko darstellen. Apple tauscht die Batterien kostenlos aus. Dies kann laut Apple zwei bis drei Wochen dauern. Ob das Gerät betroffen ist, kann anhand der Seriennummer bestimmt werden.

Apple machte keine Angaben zur Anzahl der betroffenen Geräte. In China sind es nach Behördenangaben rund 63.000. Demnach gab es sechs "Zwischenfälle" mit erhitzten Laptops des Typs in der Volksrepublik. 

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 21. Juni 2019 um 17:30 Uhr.

Darstellung: