Wolken ziehen im Ostseebad Binz auf der Insel Rügen über den Strand.

RKI-Zahlen 110 Kreise mit einstelliger Inzidenz

Stand: 11.06.2021 10:45 Uhr

Die Corona-Zahlen in Deutschland sinken weiter: Laut RKI liegt die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei 18,6. Mehr als ein Viertel der Landkreise und kreisfreien Städte hat einen einstelligen Inzidenzwert.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat binnen eines Tages in Deutschland 2440 Corona-Neuinfektionen registriert. Vor einer Woche hatte der Wert bei 3165 gelegen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche - sank bundesweit von 29,7 vor einer Woche und 19,3 gestern auf nun 18,6.

Ehemaliger "Hotspot" ist "Spitzenreiter"

Laut RKI-Dashboard haben 110 der insgesamt 401 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland einen einstelligen Inzidenzwert. Die meisten davon liegen im Norden des Landes. Derzeit "Spitzenreiter" ist aber ein Landkreis im Süden, der lange Zeit als "Corona-Hotspot" galt: Der Landkreis Tirschenreuth in Bayern hat aktuell als einziger eine Inzidenz von 0.

In zwölf Kreisen - die meisten davon in Bayern und Baden-Württemberg - liegt der Wert bei über 50. Die höchste Inzidenz hat Schweinfurt in Bayern mit 74,9.

Laut RKI wurden 102 weitere Todesfälle binnen eines Tages verzeichnet, vor einer Woche waren es 86. Das Institut zählte seit Beginn der Pandemie in Deutschland 3.711.569 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.569.000 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, beträgt nun 89.687.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Donnerstagabend bei 0,79 (Vortag: 0,74). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 79 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 11. Juni 2021 um 06:00 Uhr.