Britische Königin Elizabeth II. und Herzogin Camilla winken bei einer Fahrt in einem offenen Wagen im englischen Ascot (Foto vom 18. Juni 2013). | AP

Statement von Elizabeth II. Camilla soll "Queen Consort" werden

Stand: 06.02.2022 14:22 Uhr

Zu ihrem 70. Thronjubiläum hat sich die Queen mit einem Statement an die Öffentlichkeit gewandt: Darin erklärte sie, Herzogin Camilla solle eines Tages an der Seite von Thronfolger Charles den Titel "Queen Consort" tragen. Beide zeigten sich tief bewegt.

Nach dem Willen von Königin Elizabeth II. soll Herzogin Camilla eines Tages an der Seite von Thronfolger Prinz Charles den Titel Queen tragen. "Es ist mein aufrichtiger Wunsch, dass Camilla, wenn die Zeit dafür gekommen ist, als 'Queen Consort' bekannt sein wird", schrieb die Monarchin in einem Statement, das der Palast zu ihrem 70. Thronjubiläum veröffentlichte.

Dass die Ehefrauen von Königen als "Queen Consort" (Königsgemahlin) gekrönt werden, ist eigentlich die Regel. Dies war auch bei der Mutter und Großmutter der heutigen Queen der Fall. Im Fall von Camilla, die vor Jahrzehnten für das Aus der Ehe von Prinz Charles und Prinzessin Diana verantwortlich gemacht wurde, war die Frage jedoch lange strittig.

Rund um Charles' und Camillas Hochzeit vor 17 Jahren wurde öffentlich diskutiert, ob Camilla den Titel eines Tages tragen soll oder nicht. Bislang war erwartet worden, dass die 74-jährige Camilla als "Prinzgemahlin" tituliert würde. 

Prinz Charles: "Uns ist die Ehre äußerst bewusst"

Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla zeigten sich "berührt und geehrt". Charles dankte für den Wunsch von Queen Elizabeth II. (95), dass seine Ehefrau einmal den Titel Queen tragen soll. "Uns ist die Ehre, die der Wunsch meiner Mutter bedeutet, äußerst bewusst", heißt es in einer Erklärung. "Während wir uns gemeinsam bemüht haben, Ihrer Majestät und den Menschen in unseren Gemeinden zu dienen und sie zu unterstützen, war meine geliebte Frau durchweg meine eigene unerschütterliche Stütze."

Bilderstrecke

Queen Elizabeth II. feiert ihr 70-jähriges Thronjubiläum

Ihr altes Versprechen erneuert

In ihrem Statement zu ihrem 70. Jahrestag auf dem Thron erneuerte die 95 Jahre alte Monarchin außerdem ihr Versprechen, ihrem Volk bis zum Ende ihres Lebens dienen zu wollen. "Es macht mir Freude, das Versprechen zu erneuern, das ich 1947 gegeben habe, dass mein Leben immer dem Dienen gewidmet sein wird", schrieb sie.

Seit Jahrzehnten gilt die Erklärung, die die Queen 1947 noch vor Beginn ihrer Regentschaft abgab, als Versprechen, dass sie nicht vor Ende ihres Lebens abdanken will. Die damalige Prinzessin sagte in einer Ansprache: "Ich erkläre, dass mein ganzes Leben, mag es kurz oder lang sein, dem Dienen gewidmet sein soll."

Charles würdigte die jahrzehntelange Regentschaft seiner Mutter. "Die Hingabe der Königin für das Wohlergehen ihres ganzen Volkes weckt mit jedem Jahr noch größere Bewunderung", schrieb er.

Glückwünsche der Kirchenführer

Kirchenführer in Großbritannien übermittelten der Königin ihre Glückwünsche. Die Regentschaft der Monarchin sei "ein Symbol für Stabilität und Hoffnung im Vereinigten Königreich, dem Commonwealth und der Welt", so der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, in einer Erklärung.

Der katholische Erzbischof von Westminster, Kardinal Vincent Nichols, dankte der Queen für ihren langjährigen Dienst "voll von Glauben und Würde". "Wir beten zu Gott für sie und ihre Familie. Möge Gott Euch segnen, Eure Hoheit", so Nichols auf Twitter.

Scholz: Queen ist "Vorbild"

Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte mit den Worten: "Ihre Regentschaft ist einzigartig und inspiriert Menschen weltweit", heißt es in einem Schreiben des SPD-Politiker an die Queen. "In Zeiten des Wandels und großer Herausforderungen waren und sind Sie für die Bürgerinnen und Bürger Ihres Landes, des Commonwealth of Nations und darüber hinaus ein Vorbild. Sie machen Mut und geben Zuversicht."

Jubiläumsfeier erst im Juni

Es ist der erste Jahrestag ihrer Thronbesteigung, den die 95 Jahre alte Königin ohne ihren im vergangenen Jahr gestorbenen Mann Prinz Philip begehen muss.

Elizabeths Vater Georg VI. starb am 6. Februar 1952, dadurch wurde seine älteste Tochter zur Königin. Keine Monarchin und kein Monarch vor ihr war länger auf dem Thron des Vereinigten Königreiches als Elizabeth II. Die Queen verbringt ihr Jubiläum auf dem ostenglischen Landsitz Sandringham. Groß gefeiert werden soll erst Anfang Juni.

Über dieses Thema berichteten Deutschlandfunk am 05. Februar 2022 um 18:40 Uhr und tagesschau24 am 06. Februar 2022 um 09:00 Uhr.