Einsatzkräfte am Tatort | Bildquelle: AFP

Melbourne Tote und Verletzte nach Messerangriff

Stand: 09.11.2018 13:43 Uhr

In der australischen Großstadt Melbourne hat ein Mann einen Passanten erstochen und zwei Menschen verletzt. Laut Polizei handelt es sich um einen Terrorakt. Der IS reklamierte die Tat für sich.

Nach einer tödlichen Messerattacke hat die Polizei in Melbourne den mutmaßlichen Täter erschossen. Der Angriff werde als Terrorismus betrachtet, teilte die Polizei mit.

Der Mann griff nach Angaben der Polizei Passanten mit einem Messer an, bevor er von Beamten niedergeschossen wurde und später seinen Verletzungen erlag. Nach Angaben der Ermittler stammte er aus Somalia und war der Polizei seit längerem bekannt. Der "Islamische Staat" reklamierte den Angriff für sich. Einer ihrer Kämpfer habe eine Messerattacke in Melbourne ausgeführt, teilte die Terrororganisation über sein Sprachrohr, die Nachrichtenagentur Amak, mit. Beweise legte der IS nicht vor.

Einsatzkräfte am Tatort | Bildquelle: JAMES ROSS/EPA-EFE/REX/Shutterst
galerie

In Melbourne ist es zu einem tödlichen Messerangriff gekommen.

Drei Menschen mit Messer angegriffen

Der Mann sei aus einem mit Gaszylindern beladenen Pick-up gestiegen, der dann gebrannt habe. Polizisten seien wegen des brennenden Fahrzeugs gerufen worden und dann in der Nähe von einem Mann mit einem Messer bedroht worden, erklärte Kommissar David Clayton. Der Täter habe drei Menschen mit einem Messer angegriffen, bevor die Polizei ihm in die Brust geschossen habe. Der mutmaßliche Angreifer sei in einem Krankenhaus gestorben. Eines der Opfer starb ebenfalls. Die zwei weiteren kamen ins Krankenhaus.

IS bekennt sich zu Anschlag in Melbourne
Holger Senzel, ARD Singapur
09.11.2018 16:15 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete am 09. November 2018 Deutschlandfunk um 12:00 Uhr in den Nachrichten und die tagesschau um 14:00 Uhr.

Darstellung: