Roberta Abela wurde an die Spitze von Maltas Regierungspartei gewählt. | Bildquelle: AFP

Nach Rücktritt Muscats Abela wird neuer Premier in Malta

Stand: 12.01.2020 03:14 Uhr

Wegen des Mordfalls Caruana Galizia war Maltas Premier Muscat zurückgetreten. Jetzt soll Robert Abela seine Nachfolge antreten. Er gewann die Wahl zum Chef der regierenden Labour-Partei und wird damit automatisch Regierungschef.

Maltas regierende Labour-Partei hat Robert Abela zu ihrem neuen Parteichef gewählt. Wie der stellvertretende Vorsitzende mitteilte, setzte sich der 42-Jährige gegen Vize-Regierungschef Chris Fearne durch.

Der neue Parteichef soll den Gepflogenheiten nach auch zum Regierungschef ernannt werden. Seine Vereidigung wird am Montag erwartet.

Kritiker der Ermittlungen

Damit löst Abela Joseph Muscat ab, der im Zusammenhang mit der Krise nach dem Mord an der regierungskritischen Journalistin Daphne Caruana Galizia abtreten musste. Muscat gratulierte Abela nach dessen Sieg um den Parteivorsitz und sagte, er werde ihm das Büro des Premiers am Montag übergeben.

Die Journalistin Caruana Galizia war bei der Explosion einer Autobombe im Oktober 2017 getötet worden. Die damals 53-Jährige hatte unter anderem über Korruption bei Regierung und Geschäftsmännern in Malta recherchiert. Wegen des Mordes wurden drei Männer festgenommen und angeklagt. Sie sollen den Sprengsatz gebaut und gezündet haben.

Abela war 2017 zum ersten Mal für die Sozialdemokraten ins Parlament in Valletta gewählt worden. Er steht unter seinen Anhängern für einen klaren Neuanfang. Im Mordfall der Journalistin ergriff er Partei für die Kritiker, die die schleppenden Ermittlungen bemängelten.

Über dieses Thema berichtete MDR aktuell am 12. Januar 2020 um 07:00 Uhr.

Darstellung: