Polizist in Frankreich

Überfall auf Transporter in Frankreich Juwelendiebe erbeuten Millionen

Stand: 11.03.2015 11:41 Uhr

In Frankreich geht die Serie spektakulärer Juwelendiebstähle weiter. In der Nacht überfielen 15 Täter zwei gesicherte Transporter auf der Autobahn zwischen Lyon und Paris. Sie erbeuteten Schmuck im Wert von neun Millionen Euro und entkamen.

In Frankreich haben Juwelendiebe bei einem bewaffneten Überfall auf zwei Transporter Schmuck im Wert von mindestens neun Millionen Euro erbeutet. Nach Polizeiangaben griffen 15 bewaffnete Täter die gesicherten Fahrzeuge auf der Autobahn A6 zwischen Paris und Lyon in der Nacht auf Mittwoch an. Nach Informationen der Nachrichtenagentur nutzten sie den Moment, als die Sicherheitstransporter gegen Mitternacht an einer Maut-Bezahlstelle bei Avallon hielten. Die Wagen wurden demnach auf ein nahegelegenes Feld umgeleitet und dort ausgeraubt.

Transporter ausgebrannt zurückgelassen

Die Täter hätten die Fahrer am Ort des Überfalls zurückgelassen und seien in den Transportern in Richtung Paris geflohen, teilte die Polizei mit. Niemand sei verletzt worden. Die Fahrzeuge seien später ausgebrannt in einem nahe gelegenen Waldstück gefunden worden. Von den Juwelen und den Dieben fehlt bislang jede Spur.

Mit einer Großfahndung suchen die Ermittler nach den Tätern. Polizisten konzentrierten sich bei der Suche zunächst auf das Département Yonne in Burgund südöstlich der Hauptstadt Paris sowie auf die umliegende Gegenden.

Serie von Juwelendiebstählen in Frankreich

Der aktuelle Fall reiht sich ein in einer Serie spektakulärer Juwelendiebstähle in Frankreich in den vergangenen Jahren. Erst vor zwei Wochen hatte ein Schwurgericht acht Angeklagte wegen zweier Überfälle auf den Pariser Luxusjuwelier Harry Winston zu Haftstrafen von bis zu 15 Jahren verurteilt. Die Bande hatten bei den beiden Raubzügen 2007 und 2008 insgesamt 900 Schmuckstücke erbeutet, von denen bislang erst 279 wieder auftauchten. Die Versicherung des Juweliers bezifferte den Gesamtschaden der Raubzüge auf 78,9 Millionen Euro.

Diese Marke wurde allerdings im Juli 2013 übertroffen. Damals erbeutete ein maskierter Mann bei einem Überfall im Luxushotel Carlton im südfranzösischen Cannes Schmuck und Uhren im Wert von 103 Millionen Euro.

Darstellung: