Abgestürztes Flugzeug in Karadsch im Iran | Bildquelle: AFP

Frachtmaschine verunglückt Tote bei Flugzeugabsturz im Iran

Stand: 14.01.2019 09:12 Uhr

Bei einem Flugzeugunglück im Iran sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Eine Frachtmaschine schoss offenbar über die Landebahn eines Flughafens nahe Teheran hinaus.

Ein Frachtflugzeug ist in der Nähe der iranischen Hauptstadt Teheran notgelandet und in Flammen aufgegangen. An Bord der Maschine waren nach Informationen der Agentur Fars mindestens 16 Menschen. Die iranische Armee teilte mit, 15 Passagiere seien ums Leben gekommen. Eine Person soll laut Berichten verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden sein.

Laut dem Staatssender IRIB handelt es sich bei der Unglücksmaschine um eine Boeing 707. ARD-Korrespondentin Natalie Amiri zufolge soll die Maschine 42 Jahre alt gewesen sein.

Frachtflugzeug transportierte Fleisch

Das Flugzeug kam aus Bischkek in Kirgistan und war auf dem Weg nach Karadsch, etwa 40 Kilometer nordwestlich von Teheran. Bei der Landung soll es über die Startbahn hinaus geraten sein. Der Pilot habe auf einem nicht-kommerziellen Flughafen nahe einer Wohngegend landen wollen und nicht an dem Flughafen für Frachtflugzeuge etwa vier Kilometer entfernt. Der Flieger transportierte Fleisch aus Kirgistan in den Iran.

Nach der Landung prallte die Maschine offenbar in ein Gebäude - Feuer brach aus, wie auf ersten Aufnahmen vom Unglücksort zu sehen ist. Feuerwehr und Rettungsteams sind vor Ort. Möglicherweise herrschte während des Unglücks schlechtes Wetter.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk24 am 14. Januar 2019 um 09:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: