Wembley | picture alliance / Photoshot

Delta-Variante in Großbritannien Lauterbach gegen EM-Spiele in London

Stand: 19.06.2021 11:29 Uhr

Die Delta-Variante dominiert in Großbritannien. EM-Spiele inklusive Finale finden - Stand jetzt - dennoch statt. SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach hält das für einen Fehler, die Bundesregierung rät von Reisen nach London ab.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat angesichts wieder steigender Corona-Infektionszahlen London als Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft kritisiert. Es sei unvertretbar, dass in England Fußballspiele mit Zuschauern stattfänden, sagte der Politiker der Mediengruppe "RTL/ntv". "Die Delta-Variante ist einfach zu gefährlich. Das ist eine Gefährdung der Bürger Englands und der Bürger Europas. Man müsste die Spiele in ein anderes europäisches Land verschieben", sagte Lauterbach.

Allerdings sprach er sich dagegen aus, München als möglichen Ersatzort ins Spiel zu bringen. "Es wäre unglücklich, wenn man einen Vorschlag macht, der das eigene Stadion und die eigenen Fans bevorzugt. Wir wären nicht glaubwürdig, wenn wir England vorschlagen, dass die Spiele stattdessen bei uns stattfinden sollen", sagte er.

Merkel "ein bisschen skeptisch"

Auch Kanzlerin Angela Merkel mahnte zu großer Vorsicht bei der Fußball-EM. "Es ist schön, dass jetzt in München zum Beispiel wieder 14.000 Fans sein können. Aber wenn ich vollkommen besetzte Stadien sehe in anderen Ländern Europas, dann bin ich bisschen skeptisch, ob das jetzt schon die richtige Antwort auf die augenblickliche Situation ist", sagte sie.

Kanzleramtschef Helge Braun hatte deutschen Fußballfans bereits wegen der Delta-Variante von Reisen nach London abgeraten. "Man sollte nicht in Virusvariantengebiete reisen", sagt er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Zuletzt hatten Berichte über ein mögliches Final-Aus von London für Aufregung gesorgt. Einem Artikel der britischen "Times" zufolge soll die UEFA Ausnahmen von den strikten Corona-Regeln für VIP-Gäste fordern und darüber in Verhandlungen mit dem Ausrichter stehen. In Großbritannien breitet sich derzeit die in Indien entdeckte Delta-Variante des Coronavirus rapide aus und treibt trotz hoher Impfquote die Zahl der Neuinfektionen deutlich in die Höhe.

"Es gibt immer einen Notfallplan"

Die UEFA kommentierte die Diskussionen um eine eventuelle Verlegung von Halbfinals und Endspiel nach Budapest zurückhaltend, aber auch mit dem Satz: "Es gibt immer einen Notfallplan, aber wir sind zuversichtlich, dass die Finalwoche in London ausgerichtet wird."

In Wembley sind in der kommenden Woche zwei Achtelfinals (26. und 29. Juni) angesetzt, ehe dort am 6. und 7. Juli beide Halbfinalspiele und am 11. Juli das Endspiel steigen sollen.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 18. Juni 2021 um 21:43 Uhr und Deutschlandfunk am 19. Juni 2021 um 12:00 Uhr in den Nachrichten.