Ein Hund wartet vor einem Wahllokal in Großbritannien | Bildquelle: REUTERS

#dogsatpollingstations Auf den Hund gekommen

Stand: 12.12.2019 18:03 Uhr

Die Wahl in Großbritannien hat ihren eigenen Twitter-Hit - und der ist very British. #dogsatpollingstations zeigt Hunde an Wahllokalen - und das hat Gründe.

Einen Sieger hat die Wahl in Großbritannien schon einmal: Hunde. Zigtausende von ihnen mussten heute ihre Frauchen und Herrchen zur Wahl begleiten - meist im britischen Regen -, um dann am Ziel schnöde vor der Tür geparkt zu werden. Dass man sich selbst daraus einen Spaß machen kann, beweist der Hashtag #dogsatpollingstations (zu deutsch: "Hunde an Wahllokalen").

1/7

Hunde vor Wahllokalen

Boris mit Hund vor Wahllokal

Er hat eine kleine Fotolawine losgetreten: Boris Johnson ging mit seinem Hund Dilyn zum Wahllokal. Über den Weg nach der Wahl waren sich die beiden nicht ganz einig. | Bildquelle: AFP

Johnson ist schuld

Ausgelöst hatte die Twitter-Welle der britische Premier Boris Johnson. Der hatte medienwirksam seinen Hund Dilyn mit zum Wahllokal gebracht - und so hat selbst #dogsatpollingstations eine politische Note: Sieh her, Boris, was Du kannst, können wir schon lange.

Mancher beließ es freilich nicht bei Fotos. Wer also eine Ahnung bekommen will, was Wähler (und ihre Hunde!) heute wettermäßig zu erdulden hatten, der schaue dieses Video. Überschrift: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

"Das ist nicht fair", wird diesem Hund in den Mund gelegt, "mein Frauchen ist Briefwählerin. Jetzt kann ich überhaupt keine #dogsatpollingstations treffen!"

Dass man auch die unwürdigste Situation (im Regen vor einem Wahllokal warten) und die bescheuertsten Verkleidungen mit britischer Würde ertragen kann, beweist dieser Hund:

Und so finden an diesem Tag die Briten, die sich politisch und gesellschaftlich derzeit so gespalten fühlen, doch noch zusammen: in ihrem Humor und ihrem Talent, auch der blödesten Situation noch irgendetwas Erheiterndes abzugewinnen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 12. Dezember 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: