Tigerdame Nadia | Bildquelle: VIA REUTERS

Corona-Krise Tiger im New Yorker Zoo infiziert

Stand: 06.04.2020 01:56 Uhr

Ein Pfleger ohne Symptome dürfte mindestens eine Großkatze angesteckt haben. Es ist der erste bekannte Coronavirus-Fall bei Tieren in den USA und wohl der erste bei einem Tiger weltweit.

In einem New Yorker Zoo ist ein Tiger positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Das vierjährige Weibchen Nadia leide an einem trockenen Husten, werde sich aber voraussichtlich erholen, teilten die Betreiber des zoologischen Gartens im Stadtteil Bronx mit. Es sei weltweit die erste bekannte Infektion bei einem Tiger und das erste Mal, dass in den USA bei einem Tier die Krankheit nachgewiesen worden sei.

Neben Nadia zeigen auch drei weitere Tiger und drei Löwen Symptome einer Coronavirusinfektion. Allen Tieren gehe es gut und man rechne mit einer Genesung, teilte der Zoo mit. Angesteckt haben dürften sich die Katzenbei einem Tierpfleger, der wohl infiziert, aber symptomfrei gewesen sei. Der Zoo ist bereits seit dem 16. März geschlossen.

Bronx Zoo | Bildquelle: AP
galerie

Bereits seit 16. März geschlossen: Der Bronx Zoo.

Trockener Husten, Atembeschwerden, Appetitlosigkeit

Man habe den Malaysia-Tiger als Vorsichtsmaßnahme getestet und hoffe, damit auch zum Verständnis des Virus beizutragen, sagte der Tierarzt des Zoos, Paul Calle. Nur Nadia sei getestet worden, weil für den Nachweis eine Narkose der Großkatzen nötig ist. Das Tiger-Weibchen habe keine erhöhte Temperatur gehabt, aber Nadia und die übrigen betroffenen Großkatzen hätten unter trockenem Husten und teils unter Atembeschwerden und Appetitlosigkeit gelitten, sagte Tierarzt Calle.

Das US-Landwirtschaftsministerium, das das Testergebnis bestätigte, teilte mit, es habe bisher keine bekannten Coronavirus-Infektionen von Tieren in den USA gegeben. Man empfehle aber auch nicht, solche Tests routinemäßig durchzuführen.

In den vergangenen Monaten hatte es einige wenige Fälle gegeben, bei denen sich Tiere offenbar nach Kontakt mit infizierten Menschen angesteckt haben. Unter anderem wurde im Februar ein Hund in Hongkong positiv getestet. Die dortigen Gesundheitsbehörden kamen aber zu dem Schluss, dass Haushunde und Katzen das Virus nicht wieder auf den Menschen übertragen könnten.

Tiger in New Yorker Zoo mit Coronavirus infiziert
Peter Mücke, ARD New York
06.04.2020 06:34 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Dieser Beitrag lief am 06. April 2020 um 06:07 Uhr auf B5 Aktuell.

Darstellung: