Bei einem Ausbruch des Ätna, einem der aktivsten Vulkane der Welt, steigt der Rauch über der Stadt Catania. | Bildquelle: AFP

Sizilien Vulkan Ätna ausgebrochen

Stand: 24.12.2018 17:48 Uhr

Nach mehr als einem Jahr ist der Ätna auf Sizilien wieder ausgebrochen. Rund 130 leichte Erdbeben mit Stärken von bis zu 4,0 begleiteten den Ausbruch. Der Flughafen Catania musste geschlossen werden.

Der Ätna auf Sizilien ist einer der aktivsten Vulkane Europas. Nun ist er nach etwas mehr als einem Jahr wieder ausgebrochen. Er stieß eine dichte Aschewolke in den Himmel. Der Flughafen von Catania an der Ostküste der italienischen Insel musste geschlossen werden.

Begleitet wurde der Ausbruch am Morgen von einer Serie von etwa 130 leichten Erdbeben. Die schwersten Erschütterungen hatten eine Stärke von 4,0, wie das nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie mitteilte. Berichte über Verletzte gab es nicht.

Bei einem Ausbruch des Ätna, einem der aktivsten Vulkane der Welt, steigt der Rauch über der Stadt Catania. | Bildquelle: AFP
galerie

Bei einem Ausbruch des Ätna, einem der aktivsten Vulkane der Welt, steigt der Rauch über der Stadt Catania.

Nach Angaben des dortigen Observatoriums treten aus einem neuen Riss Lava und Asche aus. Die seismische Aktivität sei ungewöhnlich hoch, hieß es. Lava fließe den Vulkan hinab, ein neuer Riss habe sich in der Nähe des südöstlichen Kraters gebildet.

Der 3300 Meter hohe Ätna ist der größte aktive Vulkan Europas. Der letzte große Ausbruch ereignete sich vor zehn Jahren.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 24. Dezember 2018 um 15:00 Uhr.

Darstellung: