Ein Händler in der New-Yorker-Börse | Bildquelle: AP

US-Notenbank Wall Street reagiert enttäuscht

Stand: 20.12.2018 00:07 Uhr

Nach der Ankündigung der US-Leitbank reagierte die Wall Street sofort: Der Dow Jones verliert 1,5 Prozent. Erlebt die Wall Street in diesem Monat ihren größten Kursverlust seit der Weltwirtschaftskrise von 1931?

Von Kai Clement, ARD-Studio New York

Nach der Leitzinserhöhung der US-Notenbank ging die Wall Street spürbar in die Knie, deutlich ablesbar an den Kurven der drei Leitindizes. Pünktlich am Nachmittag Ortszeit - mit der Pressekonferenz der Fed also - beginnt die Abwärtsbewegung. Der Dow Jones verliert am Ende etwa 1,5 Prozent, ähnlich der breiter gefasste S&P 500 - die Technologieböse Nasdaq geht um über zwei Prozent zurück.

Es war bereits das vierte Mal in diesem Jahr, dass die Notenbank den Leitzins erhöht hat. Zugleich rechnet sie kommendes Jahr mit weniger Wirtschaftswachstum und will die Zinsen 2019 voraussichtlich in nur noch zwei Schritten anheben.

Die Märkte rebellieren

Offenbar aber hatten sich Investoren von Fed-Chef Jerome Powell mehr Zugeständnisse erwartet, auch die Aussicht auf jetzt weniger Zinssteigerungen - zuletzt waren nämlich noch drei für 2019 im Gespräch gewesen - scheint ihre Erwartungen zu enttäuschen. Analyst Thomas Altmann sagt, die meisten hätten auf nur einen Zinsschritt gesetzt, deshalb nun die Kursverluste. Der Wirtschaftsdienst Bloomberg kommentiert, die Märkte rebellierten, während ein standhafter Powell den jüngsten Ausverkauf an der Börse herunterspiele.

Bereits zu Wochenbeginn waren die Kurse abgerutscht, hatten sich dann aber am Dienstag wieder leicht gefangen. Die Grundstimmung sei eher negativ, so ein Anlagestratege, vor allem angesichts geopolitischer Unsicherheiten, die wohl auch kommendes Jahr die Finanzmärkte bestimmen dürften. Denkbar, dass die Wall Street diesen Monat ihren größten Kursverlust seit der Weltwirtschaftskrise von 1931 erlebt.

Nach Ankündigungen der US-Notenbank: Wall Street reagiert enttäuscht
Kai Clement, ARD New York
19.12.2018 23:52 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 20. Dezember 2018 um 06:41 Uhr in der Wirtschaft.

Darstellung: