Modell des chinesisch-russischen Flugzeugs CR929

Chinesisch-russisches Projekt CR929-Start verzögert sich um Jahre

Stand: 08.10.2020 05:01 Uhr

Mit dem gemeinsam geplanten Flugzeug CR929 wollen China und Russland eines Tages Airbus und Boeing Konkurrenz machen. Doch gravierende Probleme verzögern den ersten Start nun um Jahre.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai

Dass es bei der Neuentwicklung von Flugzeugen länger dauert als angekündigt, ist normal. Doch beim geplanten chinesisch-russischen Großraumflugzeug CR929 gibt es nach Medienberichten so grundsätzliche Probleme, dass die Maschine wohl erst Ende dieses Jahrzehnts zum ersten Mal abheben kann.

Die CR929 soll irgendwann dem Airbus A350 und der Boeing 787 Konkurrenz machen. Eigentlich sollte sie 2025 erstmals zu einem Testflug starten. Doch daraus wird nichts. Das Hongkonger Nachrichtenportal "Asia Times" berichtet, dass sich die beteiligten staatlichen Luftfahrtkonzerne aus China und Russland bei zahlreichen Themen zerstritten haben.

Design sorgt für Zwist

Eines dieser Streitthemen ist das Design: Der chinesische Projektpartner Comac störe sich etwa am geplanten russischen Entwurf des Flugzeugrumpfs, der zu stark an alte sowjetisch-russische Modelle angelehnt sei. Auch vertrauen sich beide Seiten offensichtlich nicht: Zitiert wird ein zuständiger russischer Minister, der der chinesischen Seite Industriespionage vorgeworfen habe.

Chinas Ingenieure wiederum klagten darüber, dass die russische Seite gar nicht an echter technologischer Zusammenarbeit interessiert sei: Die Russen wollten den Chinesen einfach nur ihre Bauteile verkaufen, so der Vorwurf.

Zukunft des Projekts ungewiss

Wie es mit dem gemeinsamen CR929-Projekt weitergeht, ist offen. Trotz aller Widrigkeiten haben sowohl China als auch Russland ein Interesse daran, ein gemeinsames Flugzeug für rund 300 Passagiere zu bauen. Bisher teilen Boeing aus den USA und Airbus aus Europa das weltweite Geschäft für Großraumflugzeuge unter sich auf. Angesichts des wachsenden Misstrauens westlicher Staaten gegenüber China und Russland wäre es für beide Seiten sinnvoll, sich unabhängig zu machen.

Bau des chinesisch-russischen Großflugzeugs CR929 verzögert sich
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
08.10.2020 07:43 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: