Eine Mitarbeiterin einer Teststation hält ein Probenröhrchen in der Hand | Bildquelle: dpa

Debatte über Test-Strategie Corona-Pflichttests bald Geschichte?

Stand: 24.08.2020 13:31 Uhr

Die Corona-Pflichttests für "Risiko-Urlauber" könnten nach dem Sommer wieder abgeschafft werden. Der Grund: Die Labore sind überlastet. Derzeit werden jede Woche rund 875.000 Tests durchgeführt. Berlin schlägt bereits Alarm.

Wochenlang wurden in Deutschland die Testkapazitäten ausgebaut. Doch die neuen Regeln für Reiserückkehrer bringen das System an seine Grenzen. Deshalb erwägt das Gesundheitsministerium, die Corona-Testpflicht für "Risiko-Urlauber" im Herbst wieder abzuschaffen.

Quarantäne statt Pflichttest?

Einen entsprechenden Vorschlag will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios mit seinen Amtskollegen aus den Ländern am Nachmittag diskutieren. Dem Konzept zufolge sollen nach Ende der Sommerferien im ganzen Bundesgebiet die Regeln für die Rückkehr aus Risikoregionen überarbeitet werden. Zuletzt enden die Ferien Mitte September in Baden-Württemberg.

Statt Reisende aus Risikogebieten direkt bei der Einreise zum Test zu verpflichten, solle wieder primär eine Quarantänepflicht greifen. Die Quarantäne könne "nur durch ein negatives Testergebnis bei einer Testung nach frühestens fünf Tagen nach Einreise beendet werden", heißt es in dem Vorschlag.

"Die Labore sind aktuell stark belastet"

Zuletzt hatte Berlin eingeräumt, dass die Kapazitäten für Tests durch massive Testungen der Reiserückkehrer ausgeschöpft seien. Laut Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci ist die Stadt bei 93 Prozent Auslastung. In den Ländern sei die Situation unterschiedlich. "Es ist ein Thema, das muss man einfach zur Kenntnis nehmen.

Derzeit gibt es nach Angaben des Gesundheitsministeriums bundesweit eine "theoretische Testkapazität" von 1,2 Millionen Tests pro Woche. Aktuell sei man bei 875.000 tatsächlichen Tests pro Woche, sagte ein Ministeriumssprecher. "Die Labore sind aktuell stark belastet."

Pflichtests seit August

Seit Ende Juli können Urlauber sich kostenlos auf Corona testen lassen. Reisende, die aus einer zum Risikogebiet erklärten Region kommen, müssen das seit 8. August sogar tun, wenn sie keinen negativen Test vorweisen können. Auch das ist kostenlos.

Das Thema Test-Strategie dürfte auch am Donnerstag auf der Tagesordnung stehen. Dann besprechen sich die Ministerpräsidenten der Länder mit Kanzlerin Angela Merkel. Dabei dürfte es auch um eine mögliche Ausweitung der Maskenpflicht, Bußgelder bei Verstößen sowie die Zulässigkeit von Großveranstaltungen gehen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 24. August 2020 um 15:45 Uhr.

Darstellung: