Urlauber spiegeln sich vor der Seebrücke in Ahlbeck in einer Wasserfläche. (August 2019) | dpa
Überblick

Corona-Auflagen Bundesländer lockern weiter

Stand: 04.06.2021 16:28 Uhr


Die Infektionszahlen sinken, die Corona-Lage in Deutschland entspannt sich zusehends: In vielen Regionen werden wieder mehr Aktivitäten möglich, teils ohne extra Test. Was wo geht - ein Überblick.

In mehreren Bundesländern fallen weitere Corona-Beschränkungen: Mecklenburg-Vorpommern lässt ab sofort wieder Urlauber aus ganz Deutschland ins Land. In Berlin entfällt für den Einzelhandel und die Außengastronomie die Pflicht, einen Negativtest vorzulegen. In der Hauptstadt und in Hamburg öffnet auch die Innengastronomie, allerdings ist ein negativer Corona-Test hier noch vorgeschrieben. Auch das bayerische Kabinett beschloss weitere Lockerungen.

Die zuletzt gesunkenen Infektionszahlen machen die Lockerungen möglich. Die bundesweite Sieben-Tages-Inzidenz lag am Freitag laut Robert Koch-Institut bei 29,7 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Die neuen Lockerungen der Bundesländer im Überblick:

In Mecklenburg-Vorpommern können seit Freitag wieder Touristen aus ganz Deutschland Urlaub machen. Voraussetzung ist die Vorlage eines aktuellen Corona-Negativtests. Urlauber, die in einer Ferienwohnung unterkommen sowie keine Restaurants oder Museen besuchen, brauchen keinen weiteren Test. Alle anderen müssen sich spätestens alle 72 Stunden neu testen lassen. Dabei sind auch begleitete Selbsttests erlaubt, die manche Hotels anbieten. Seit dem 28. Mai dürfen Touristen aus dem eigenen Bundesland bereits wieder in Mecklenburg-Vorpommern übernachten.

Ein Fußweg führt in Warnemünde an kleinen Pensionen und Gaststätten vorbei. | dpa

Entspannen an der Ostsee: Touristen aus ganz Deutschland dürfen in Mecklenburg-Vorpommern wieder Urlaub machen. Bild: dpa

In Berlin werden zahlreiche Beschränkungen deutlich gelockert: Drinnen dürfen sich nun sechs Menschen aus drei Haushalten treffen, draußen sind es zehn Menschen aus fünf Haushalten. Nicht gezählt werden dabei Kinder unter 14 Jahren. Einkaufen und die Nutzung der Außengastronomie sind nun ohne Corona-Test möglich. Auch die Innengastronomie öffnet, dort sind jedoch Tests vorgeschrieben.

Passanten gehen im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg an einem Restaurant vorbei. | dpa

Einkaufen und die Nutzung der Außengastronomie sind in Berlin nun ohne Corona-Test möglich. Bild: dpa

Auch in Hamburg dürfen Restaurants und Kneipen wieder in Innenräumen Gäste bewirten. Besucher brauchen aber einen negativen Corona-Test und dürfen nur zu fünft an einem Tisch sitzen. Das Personal muss sich zweimal pro Woche testen lassen. Ab 23:00 Uhr müssen Gäste das Lokal verlassen oder sich in den Außenbereich begeben. Befindet sich die Gastwirtschaft im Schanzenviertel oder bestimmten Bereichen von St. Pauli, darf am Wochenende auch draußen kein Alkohol mehr ausgeschenkt werden.

In Bayern beschloss das Kabinett am Freitag umfassende Lockerungen etwa für die Innengastronomie, private Treffen und Feiern. Gastronomen dürfen ab Montag bei einer Inzidenz unter 100 wieder Gäste in Innenräumen empfangen. Auch der Handel wird unter 100 mit Hygienekonzepten geöffnet. Und für die Bereiche Schule, Kultur, Sport und Freizeitbetriebe soll es ebenfalls Lockerungen geben.

Im Saarland entfällt seit heute laut Regierung die Testpflicht im Einzelhandel, zudem werden Kontaktregeln gelockert und Besuche in Altenheimen und Kliniken erleichtert.

In weiteren Bundesländern wurden bereits Lockerungen verkündet. In Brandenburg darf die Innengastronomie mit Testpflicht seit Donnerstag öffnen. Dazu kommen weitere Maßnahmen - etwa die Abschaffung der Testpflicht in der Außengastronomie, die Lockerung von Kontaktbeschränkungen sowie die Erlaubnis für private Feiern.

Thüringen beschloss abhängig von der regionalen Inzidenz neue Öffnungsschritte. Sie gelten seit Mittwoch. In Landkreisen mit Inzidenzwerten bis 35 etwa darf die Innengastronomie ohne Testpflicht öffnen, in Landkreisen mit Inzidenzwerten unter 50 sind Tests jedoch obligatorisch.

Auch in Sachsen-Anhalt verkündete die Regierung Lockerungen für Landkreise mit Inzidenzwerten von unter 35. Dort wird künftig auf eine Testpflicht in der Außengastronomie verzichtet, die Sperrstunde für Besucher der Innengastronomie entfällt. Zudem werden die Regeln für Sportkurse und Vereinstraining gelockert. Kinos, Theater oder Literaturhäuser dürfen ebenso öffnen wie Schwimmbäder.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau auf tagesschau24 am 04. Juni 2021 um 17:00 Uhr.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

avatar
Moderation 04.06.2021 • 21:54 Uhr

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Kommentarfunktion für dieses Thema wird – wie bereits angekündigt – nun geschlossen. Wir danken für Ihre rege Diskussion. Mit freundlichen Grüßen Die Moderation